Technik / Naturwissenschaften

Elektrotechnik M.Sc.
Automatisierung

Zusammenfassung

Automatisierung spielt nicht nur in der Industrie eine wesentliche Rolle, sondern auch in unserem Alltagsleben, von der Klimaregelung bis zum Gebäudemanagement. Die elektrotechnischen Fachbereiche der Hochschulen Aschaffenburg und Darmstadt sind gerade in Automatisierung besonders kompetent. Robotikzentren und engste Kooperationen mit der regionalen Industrie kennzeichnen diese Schwerpunkte. In beiden Vertiefungsmodulen werden aktuelle Fragen der Regelungstechnik und Automatisierung behandelt.

1. Abschnitt - Soziale und fachlich übergreifende Kompetenzen

  • Kommunikation im betrieblichen Umfeld
  • Systementwurf und Objekte
  • Signale und Systeme, Simulation

2. Abschnitt – Vertiefungsfach Automatisierung
Regelungstechnik

  • Ausgewählte Themen der Regelungstechnik
  • Spezielle Methoden der Regelungstechnik
  • Identifikation dynamischer Systeme
  • Adaptive und lernende Regelungen

Automatisierungstechnik

  • Ausgewählten Themen der Automatisierungstechnik
  • Sensorik und Aktorik
  • Bus- und Leittechnik
  • Prozessvisualisierung

Wahlpflichtmodule
Im dritten Semester müssen vier Wahlpflichtmodule belegt werden. Sie können passend zur Vertiefungsrichtung oder übergreifend gewühlt werden.

  • Prozessautomatisierung Kraftwerke
  • KFZ-Elektronik
  • Robotik
  • Bildverarbeitung
  • RFID
  • Netzleittechnik
  • Umweltsimulation
  • Elektromobilität
  • Wassterstofftechnik und Brennstoffzellen
  • Energiespeicher
  • Stromversorgung mit Schaltnetzen
  • Chip Desing mit Tanner-Tools
  • IT-Sicherheit
  • Windenergieanlagen
  • Kommunikation mit intelligenten Netzen
  • Bahntechnik
  • Modelbasierte Softwaretechnik
  • Qualitätsmanagement
  • Seminar Medizinische Robotik
  • Biochemie und Physiologie in der Medizintechnik
  • Klassische und Machine Learning Algorithmen zur Bildverarbeitung
  • Sicherheit in Embedded Systemen
  • Kommunikationssysteme am Beispiel der Medizintechnik

3. Abschnitt – Übergreifende Schlüsselgebiete und technische Realisierung

  • Software-Engineering, Embedded Systems
  • Technische Projektarbeit
  • Betriebswirtschaftslehre

4. Abschnitt – Master-Thesis

Zulassungsvoraussetzungen sind ein einschlägiger technischer Bachelor- oder Diplomabschluss sowie eine einschlägige Berufserfahrung.
Die Dauer der Berufserfahrung sollte sich
• auf mindestens neun Monate nach dem Studienabschluss belaufen oder
• eine mehrjährige Berufstätigkeit sein, die im Rahmen eines dualen Bachelorstudiums geleistet wurde.

Als einschlägig werden Abschlüsse in Elektrotechnik, Mechatronik und Technischer Informatik betrachtet oder verwandte Studiengänge, wenn dort der elektrotechnische Anteil im Zuge einer Einzelfallprüfung, in die auch die berufliche Erfahrung mit eingeht, als ausreichend betrachtet wird.

Studienvariante mit 90 ECTS:

Der Masterstudium mit einem Workload von 90 ECTS-Punkten richtet sich an Absolventinnen und Absolventen mit einem ersten Hochschulstudium im Bereich Elektrotechnik, das 210 ECTS umfasst.

Studienvariante 6 Semester - 120 ECTS: 

Das Masterstudium mit einem Workload von 120 ECTS-Punkten richtet sich an Absolventinnen und Absolventen mit einem ersten Hochschulstudium im Bereich Elektrotechnik, das 180 ECTS umfasst und artverwandte einschlägige Abschlüsse.

Nach erfolgreichem Abschluss wird der international anerkannte akademische Grad Master of Science (M.Sc.) verliehen. Der Masterabschluss eröffnet Ihnen den Zugang zum höheren Dienst und beinhaltet das Recht zur Promotion, entsprechend der Promotionsordnung der jeweiligen Universität.

Dieser Studiengang kann auch als Zertifikatsstudium oder modular belegt werden.

Vom Techniker zum Master Seit dem Wintersemester 2011/12 bietet die Hochschule Darmstadt das Projekt „Vom Techniker zum Master: M.Sc. Elektrotechnik“ an. Das Angebot richtet sich insbesondere an beruflich qualifizierte Techniker/innen und Meister/innen aus dem Bereich Elektrotechnik und ermöglicht einen Direkteinstieg ohne Bachelorabschluss.
Zusätzlich zum regulären Masterstudium Elektrotechnik muss ein kostenpflichtiger Vorkurs besucht werden. Die Regelstudienzeit inkl. Vorkurs beläuft sich auf 7 Semester. Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Für die Variante des Studiengangs mit 120 ECTS belaufen sich die Kosten auf 2.200 € pro Semester, zzgl. Studierendenbeitrag in Höhe von ca. 143 € pro Semester.

Für die verkürzte Studienvariante mit 90 ECTS belaufen sich die Kosten auf 2.500 € pro Semester, zzgl. Studierendenbeitrag in Höhe von ca. 143 € pro Semester.

Bitte informieren Sie sich hier über Fördermöglichkeiten.

4-6 Semester
90 ECTS
Kosten p. Semester
2.500 €
Beginn
SS/WS
Präsenzorte
  • Aschaffenburg - Bayern
  • Darmstadt - Hessen
Bubble

Fragen zur Zulassung

Michelle Dohmann-Matthias

+49 261 91538-28
zulassung@zfh.de

Fachspezifische Beratung

Erika Wille-Malcher

+49 6151 533-60456
erika.wille-malcher@h-da.de

Details und Ablauf

Das Studium gliedert sich in Selbststudium und Präsenzzeit. Während der Vorlesungszeit des Semesters finden im Abstand von etwa drei Wochen an ca. 4 – 6 Wochenenden Präsenzveranstaltungen (Fr./Sa.) an den Hochschulen Darmstadt oder Aschaffenburg statt.

Der Studiengang ist ein Angebot der Hochschule Darmstadt in Kooperation mit dem zfh das Institut ACQIN e.V. akkreditiert.

Die fachliche Leitung liegt bei Frau Prof. Dr. Lisa Koch.

Hier finden Sie den Imagefilm des Fernstudiengangs und das Video "Wie funktioniert ein Fernstudium?"

Unsere Partnerin, die Hochschule Darmstadt, hält weitere Informationen für Sie bereit.

Aufnahme jeweils zum Sommer- und Wintersemester

Jährliche Bewerbungsfristen:
zum Sommersemester: Anfang November bis 15.01.
zum Wintersemester: Anfang Mai bis 15.07.

Hier gehts zur Anmeldung


Bitte beachten Sie die besonderen Anmelde- und Bewerbungsfristen! Hier gehts zur Anmeldung Die Informationen, die das zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund Ihnen auf diesen Seiten zur Verfügung stellt, wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt und werden laufend aktualisiert. Wir weisen ausdrücklich auf die Gültigkeit der einschlägigen Gesetze und Verordnungen der Länder in der aktuellen Fassung hin. Bitte informieren Sie sich, in Ergänzung zum Informationsangebot des zfh, über die Homepage des jeweiligen Studiengangs bzw. der entsprechenden Hochschule.

Einen Überblick über dieses Fernstudienangebot gibt Ihnen unsere Broschüre.

Infotermine


02.12.2022

Online-Informationsveranstaltung an der Technischen Hochschule Aschaffenburg


Wie funktioniert ein Fernstudium

In diesem Video erhalten Sie einen Einblick in das Konzept des Fernstudiums im zfh-Hochschulverbund. Lassen Sie sich inspirieren und erfahren Sie mehr über die Vorteile des Fernstudiums für Ihre Karriere.

Kontakt
Wir beraten Sie gerne