Beginn
WS
Kosten ( p. Modul )
65  €
5 Semester
90 ECTS

Soziale Arbeit (maps) M.A.
Vertiefung: Kinder- und Jugendhilfe

Kinder und Jugendliche wachsen in einer globalisierten Welt mit internationalen wirtschaftlichen, transnationalen politischen und grenzüberschreitenden sozialen Verflechtungen auf. Steigende Mobilität und Migration prägen ihre Erfahrungen. Die Hoffnungen und Verwerfungen, die die Idee und Realität von Europa mit sich bringen, wirken sich auf die Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen unmittelbar aus. Dies betrifft auch die Kinder und Jugendlichen, die in vorübergehend oder dauerhaft prekären Lebenslagen Adressat_innen der Kinder- und Jugendhilfe (KJH) werden.
Europäische Herausforderungen, denen sich die KJH stellen muss, sind beispielsweise die Jugendarbeitslosigkeit, Jugendarmut, gesellschaftliche Partizipation, Mobilität, Migration und Flucht sowie die Frage nach einer gerechten und umfassenden Bildung und Erziehung für alle Kinder und Jugendlichen. Der für die KJH in der Bundesrepublik Deutschland zentrale transnationale Bezugsrahmen ist Europa. Die KJH muss also ihre bisher weitgehend national begrenzten Bezüge selbst überschreiten, um ihre Adressat_innen bei den vielfältigen Anforderungen, denen diese ausgesetzt sind, adäquat unterstützen zu können.
Deshalb widmet sich der Schwerpunkt Kinder-und Jugendhilfe im europäischen Kontext der wissenschaftlichen Analyse europäischer, internationaler und interkultureller Herausforderungen für die KJH sowie weiterer aktueller Entwicklungen in den wissenschaftlich forschenden, methodischen, leitenden und planerischen Aufgaben dieses Berufsfeldes.

     

  • Grundlagentheoretische Bezüge
  • Erkenntnistheorien und Forschungsmethoden
  • Professionelles Leitungshandeln
  • Konzept- und Qualitätsentwicklung
  • Ökonomie sozialer Unternehmen
  •  

Schwerpunkt Kinder- und Jugendhilfe im europäischen Kontext

     

  • Multidisziplinäre und europäische Perspektiven
  • Differenzsensible Arbeit
  • Methodisches Handeln
  • Strukturelle und rechtliche Rahmenbedingungen
  • Steuerung
  • Arbeiten mit Familien
  • Außerschulische Bildungs- und Erziehungsinstitutionen
  • Handlungsforschungsprojekt
  •  

Von den Bewerbern und Bewerberinnen wird der erfolgreiche Abschluss eines ersten sozialpädagogischen Studiengangs (Diplom oder Bachelor) oder ein vergleichbarer universitärer Studiengang jeweils mit einer Abschlussnote von 2,5 oder besser erwartet (ausgenommen FH Potsdam).

Da das Zulassungsverfahren an jedem Standort gesondert abläuft, erkundigen Sie sich bitte an der Hochschule, bei der Sie sich bewerben möchten, über die genauen Voraussetzungen. Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Bewerbungsfristen.

Das Masterstudium umfasst einen Workload von 90 ECTS-Punkten, an der Hochschule Potsdam 120 ECTS. Nach erfolgreichem Abschluss wird der international anerkannte akademische Grad Master of Arts (M.A.) verliehen.

Der Masterabschluss eröffnet Ihnen den Zugang zum höheren Dienst und beinhaltet das Recht zur Promotion, entsprechend der Promotionsordnung der jeweiligen Universität.

Das Fernstudium umfasst fünf Semester. Je Studiensemester werden ca. 4 – 5 zweitägige Präsenzveranstaltungen an der gewählten Hochschule angeboten.

Durch seine berufsbegleitende Struktur bietet der Studiengang MAPS berufstätigen Studierenden ein flexibles Teilzeitstudium. Die Wissensvermittlung folgt dem Ansatz des Blended-Learning. Dabei greifen Selbststudienphasen, von den Lehrenden begleitete Online-Studien-Phasen und Präsenzphasen optimal ineinander. Während der Online-Phasen des Studiums stehen die Studierenden in regelmäßigem Kontakt mit ihren Lehrenden und werden zudem organisatorisch unterstützt.

Die Modulgebühr beträgt 65 €. Je nach Schwerpunkt sind 8-14 Module zu absolvieren. Zusätzlich fällt pro Semester der Sozialbeitrag der Hochschule Koblenz an, der zurzeit 105 € beträgt.

Für den Studierendenausweis der Hochschule Koblenz fällt eine einmalige Chipkarten-Erstellungsgebühr in Höhe von 15 € an. 

Für den Standort Koblenz gilt die grundsätzliche Gebührenfreiheit eines konsekutiven Bachelor/Master-Studiums. Bei StudienbewerberInnen, die bereits über einen anderen Hochschulabschluss (z.B. Diplom einer Universität oder Fachhochschule, Magister, Staatsexamen etc.) verfügen, fällt eine Zweitstudiengebühr in Höhe von 650 € pro Semester an. Diese reduziert sich aufgrund des Teilzeitumfangs des Master-Studiengangs Soziale Arbeit auf 390 € pro Semester.

Bitte informieren Sie sich hier über Fördermöglichkeiten.

  • Koblenz - Rheinland-Pfalz

Dieser Studiengang wird im Rahmen des Verbunds MAPS in Kooperation mit fünf Hochschulen und der ZFH angeboten. Die fachliche Leitung an der Hochschule Koblenz liegt bei Herrn Professor Dr. Thomas Arnold.

Details zum Studium an der Hochschule Koblenz finden Sie hier.

Der Studiengang ist durch die AHPGS akkreditiert.

Der Verbund hält auf seiner Homepage weitere Informationen für Sie bereit.

Die Studienaufnahme an der Hochschule Koblenz erfolgt jweils zum Wintersemester.

Die Bewerbungsfrist läuft vom 01. April bis 01. Juni.

Das Auswahlverfahren für das WS 18/19 findet am 28. und 29.06.2018 statt.

Hier gehts zur Anmeldung.

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt, pro Zulassungsverfahren stehen 28 Studienplätze zur Verfügung. Dem formalen Zulassungsverfahren ist eine Auswahleignungsprüfung vorangestellt.

Die Informationen, welche die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) Ihnen auf diesen Seiten zur Verfügung stellt, wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt und werden laufend aktualisiert. Wir weisen ausdrücklich auf die Gültigkeit der einschlägigen Gesetze und Verordnungen der Länder in der aktuellen Fassung hin. Bitte informieren Sie sich, in Ergänzung zum Informationsangebot der ZFH, über die Homepage des jeweiligen Studiengangs bzw. der entsprechenden Hochschule.

Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

Ja, ich möchte auch weiterhin aktuelle Nachrichten zum Fernstudium von der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen erhalten und erkläre mich mit der Zuleitung von Informationen einverstanden.

Hier können sie die Datenschutzerklärung einsehen.