Beginn
SS
Kosten ( p. Modul )
65  €
5 Semester
90 ECTS

Psychosoziale Beratung und Therapie M.A.

Der Studiengang richtet sich an Personen mit einem ersten Hochschulabschluss in der Sozialen Arbeit, die bereits in diesem Arbeitsfeld beratend tätig sind und eine höhere fachliche Qualifikation oder eine Umorientierung im Beratungsbereich anstreben - beispielsweise Sozialarbeiter/-innen oder Sozialpädagogen/-innen.
Im Studium erwerben die Studierenden die notwendigen Schlüssel- und Fachqualifikationen für eine selbstständige und verantwortliche Tätigkeit im Bereich der Psychosozialen Beratung.
Der erfolgreiche Abschluss dieses Masterstudiums wird in den meisten Bundesländern faktisch als Zugangsvoraussetzung für eine Aus- und Weiterbildung im Bereich der Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie anerkannt.

Folgende Inhalte werden im Studium gelehrt

     

  • Beratungspsychologie
  • Beratung in der Sozialen Arbeit
  • Kommunikation und Gesprächsführung in der Beratung
  • Selbsterfahrung und -reflexion
  • Diagnostik, Fallverstehen, Handlungsplanung
  • Forschungs- und Evaluationsmethoden
  • Supervision
  • Problem- und Störungsbereiche
  • Recht und Ethik in der psychosozialen Tätigkeit
  • Personen- und gruppenbezogene Methoden
  • Entwicklungen und Fortschritte in der Beratung und Therapie
  • Professionelles Leitungshandeln
  • Masterthesis
  •  

Zum Masterstudium zugelassen werden Bewerber mit:

     

  • einem ersten Studienabschluss (Bachelor oder Diplom mit 210 ECTS) im Bereich der Sozialen Arbeit, mit der Note 2,5 oder besser, sowie
  • einer studienbegleitenden, beratenden Tätigkeit im Arbeitsfeld der Sozialen Arbeit von 15 bis 30 Wochenarbeitsstunden
  •  

Das Masterstudium umfasst einen Workload von 90 ECTS-Punkten. Nach erfolgreichem Abschluss wird der international anerkannte akademische Grad Master of Arts (M.A.) verliehen.

Der Masterabschluss eröffnet Ihnen den Zugang zum höheren Dienst und beinhaltet das Recht zur Promotion, entsprechend der Promotionsordnung der jeweiligen Universität.

"Psychosoziale Beratung und Therapie M.A." ist als berufsbegleitendes Teilzeitstudium konzipiert und folgt dem Ansatz des Blended Learning. Die Regelstudienzeit beträgt fünf Semester.

Im Fernstudium werden insgesamt 15 Pflichtmodule absolviert, davon acht Online-Module. Die Studierenden erarbeiten sich die Inhalte von zwei Online-Modulen je Semester selbst. Während der Online-Phasen des Studiums stehen die Studierenden in regelmäßigem Kontakt mit ihren Professoren und werden zudem organisatorisch unterstützt.
Darauf aufbauend wird je Semester ein Präsenzmodul angeboten. Die Präsenzen finden meist von Donnerstag bis Samstag an der Hochschule Fulda statt. Im ersten und im dritten Semester kommt noch je ein Reflexionsmodul, ebenfalls als Präsenzveranstaltung, hinzu.
Das fünfte Semester bleibt für das Verfassen der Masterthesis, die mit einem Kolloquium abschließt (Abschlussmodul).

Die Modulgebühr beträgt 65 € je Online-Modul. Insgesamt sind acht Online-Module innerhalb von vier Semestern zu absolvieren.
zzgl. Sozialbeitrag der Hochschule Fulda in Höhe von ca. 100 € je Semester

Bitte informieren Sie sich hier über Fördermöglichkeiten.

  • Fulda - Hessen

Dieser Studiengang ist ein Angebot der Hochschule Fulda in Kooperation mit der ZFH.
Der Studiengang ist durch die Agentur AHPGS akkreditiert.

Die Studiengangsleitung liegt bei Professor Dr. Uli Sann.

Unsere Partnerin, die Hochschule Fulda, hält weitere Informationen für Sie bereit.

Einen Überblick über dieses Fernstudienangebot geben Ihnen die Informationen zum Masterstudiengang "Psychosoziale Beratung und Therapie M.A."

Die Aufnahme erfolgt ausschließlich zum Wintersemester.

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt.
Es stehen für jede Bewerbungsphase 20 Studienplätze zur Verfügung.

Jährliche Bewerbungsfrist: 1.05.- 15.07.

Die Zulassung zum Studiengang Psychosoziale Beratung und Therapie M.A. erfolgt direkt über die Hochschule Fulda: Hier bewerben!

 

Die Informationen, die die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) Ihnen auf diesen Seiten zur Verfügung stellt, wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt und werden laufend aktualisiert. Wir weisen ausdrücklich auf die Gültigkeit der einschlägigen Gesetze und Verordnungen der Länder in der aktuellen Fassung hin. Bitte informieren Sie sich, in Ergänzung zum Informationsangebot der ZFH, über die Homepage des jeweiligen Studiengangs bzw. der entsprechenden Hochschule.

Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

Ja, ich möchte auch weiterhin aktuelle Nachrichten zum Fernstudium von der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen erhalten und erkläre mich mit der Zuleitung von Informationen einverstanden.

Hier können sie die Datenschutzerklärung einsehen.