Beginn
WS/SS
Kosten ( p. Semester )
ab  1.500  €
4 Semester
120 ECTS

Logistik M.Sc.
Vertiefung: Unternehmensinterne Logistik

Der Faktor Logistik stellt vor dem Hintergrund des globalisierten Wettbewerbs und der zunehmend arbeitsteilig organisierten Weltwirtschaft mittlerweile einen strategischen Wettbewerbsfaktor aus Sicht der Unternehmen dar. Die Studierenden erwerben, im Hinblick auf die wichtigsten betrieblichen Geschäftsprozesse, eine ganzheitliche, sachbezogene Kompetenz, wobei die primären betrieblichen Leistungsprozesse von Beschaffung, Produktion und Vertrieb im Vordergrund stehen.

Im Schwerpunkt „unternehmensinterne Logistik“ wird, immer im Hinblick auf das Rationalisierungspotential des innerbetrieblichen Materialflusses und der Transportlogistik, auf die verschiedenen Stufen - von der Planung bis zur Realisierung der unternehmensinternen Logistik - eingegangen. Das betrifft alle Bereiche von der Lieferung der Waren auf Wareneingangsseite bis zur Ablieferung der fertigen Produkte am Warenausgang. Wichtig dabei sind die zukunftsorientierten Fördertechnik-Bauelemente und-systeme sowie die Lagerplanung und –organisation, die ebenfalls Themen im Studium sind.

Verkettete Produktionsanlagen werden am Beispiel automatischer Montageanlagen beschrieben und auf deren Planung und Betrieb eingegangen. Im Vordergrund steht dabei der qualitäts- und quantitätssichernde Betrieb von Produktionssystemen zum leistungsrelevanten Ressourceneinsatz.

Das viersemestrige Fernstudium Logistik ist modular aufgebaut. Die Module umfassen folgende Inhalte:

1. Semester

     

  • Betriebswirtschaftslehre (Ausgewählte Elemente des Marketing)
  • Recht (Wirtschaftsprivatrecht)
  • Finanz- und Rechnungswesen (Internes und externes Rechnungswesen; Finanzierung und Investition)
  • Soft Skills (Wirtschaftsenglisch; Projektmanagement; Arbeitstechnik und
  • Methodeneinsatz; Konfliktbewältigung)
  •  

2. Semester

     

  • Teilebewirtschaftung und Outboundlogistik (Materialwirtschaft - SAP, R/3;
  • Produktions- und Vertriebslogistik - SAP R3)
  • Logistikplanung und Controlling (Entscheidung und Riskmanagement; Logistikcontrolling)
  • Planung von Logistikprozessen (Stamdprt- und Fabrikstrukturplanung; Simulation von Logistiksystemen)
  •  

3. Semester Schwerpunkt Unternehmensinterne Logistik

     

  • Materialflussplanung und Transportlogistik
  • Fördertechnik und -systeme
  • Lagerplanung und Organisation
  • PPS-Basiswissen und -controlling
  • Betriebliche Leistungsprozesse
  • Grundlagen und Verfügbarkeitssicherung verketteter Systeme
  • Layoutplanung von Produktionsbereichen
  •  

4. Semester

     

  • Wissenschaftliche Kompetenz (Forschungsmethodik; Unternehmensplanspiel; Case Studies)
  • Master-Thesis und Kolloquium
  •  

Zum Masterstudium können Bewerber/-innen zugelassen werden mit einem

     

  • ersten sechssemestrigen Bachelor- oder achtsemestrigen Diplomabschluss (zum Beispiel Ingenieure, Wirtschaftswissenschaftler, Informatiker) und mindestens einjähriger Berufserfahrung bei Studienbeginn oder einem
  • ersten sechssemestrigen akkreditierten Bachelorabschluss an einer Berufsakademie und mindestens einjähriger Berufserfahrung bei Studienbeginn
  •  

Wenn Sie über keinen ersten Hochschulabschluss verfügen, besteht die Möglichkeit, über eine Eignungsprüfung zum Studium zugelassen zu werden.

Die Zulassung zur Eignungsprüfung setzt voraus:

     

  • Hochschulzugangsberechtigung (beispielsweise Abitur, Fachhochschulreife, Abschluss einer Meister- oder Technikerschule, Verwaltungsakademieabschluss)
  • abgeschlossene Berufsausbildung
  • mindestens dreijährige, einschlägige Berufspraxis
  •  

Das Masterstudium umfasst einen Workload von 120 ECTS-Punkten. Nach erfolgreichem Abschluss wird der international anerkannte akademische Grad Master of Science (M.Sc.) verliehen.

Der Masterabschluss eröffnet Ihnen den Zugang zum höheren Dienst und beinhaltet das Recht zur Promotion, entsprechend der Promotionsordnung der jeweiligen Universität.

Dieser Studiengang kann auch als Zertifikatsstudium belegt werden.
Weiterhin können einzelne Module zur gezielten beruflichen Weiterbildung gebucht werden.

Das Studium besteht aus drei Theoriesemestern und einem Thesis-Semester.

Selbststudium und Präsenzstudium bilden die beiden Säulen des Fernstudiums. Sie lernen im Selbststudium mit praxisorientierten Lehrbriefen. Die Präsenzveranstaltungen finden an bestimmten Terminen während eines Semesters statt, meist samstags.

So läuft's

1. – 3. Semester 1.500 € je Semester
Thesis-Semester 2.000 €
zzgl. Sozialbeitrag in Höhe von ca. 105 € je Semester.

Bitte informieren Sie sich hier über Fördermöglichkeiten.

Dieser Studiengang ist ein Angebot der Technischen Hochschule Mittelhessen in Kooperation mit dem zfh und ist durch die Agentur AQAS akkreditiert.

Die fachliche Leitung liegt bei Herrn Prof. Dr. Wolfgang Arnold und Herrn Prof. Dr.-Ing. Klaus Schuchard.

Unser Partner, das FernStudienZentrum der Technischen Hochschule Mittelhessen, hält weitere Informationen für Sie bereit.

Einen Überblick über dieses Fernstudienangebot gibt Ihnen unsere Broschüre.

Aufnahme jeweils zum Sommer- und Wintersemester

Jährliche Bewerbungsfristen:
zum Sommersemester: 01.11. – 15.01.
zum Wintersemester: 01.05. – 15. 07.

Hier gehts zur Anmeldung

Die Informationen, welche das zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund Ihnen auf diesen Seiten zur Verfügung stellt, wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt und werden laufend aktualisiert. Wir weisen ausdrücklich auf die Gültigkeit der einschlägigen Gesetze und Verordnungen der Länder in der aktuellen Fassung hin. Bitte informieren Sie sich, in Ergänzung zum Informationsangebot des zfh, über die Homepage des jeweiligen Studiengangs bzw. der entsprechenden Hochschule.

Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

Ja, ich möchte auch weiterhin aktuelle Nachrichten zum Fernstudium von dem zfh - Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund erhalten und erkläre mich mit der Zuleitung von Informationen einverstanden.

Hier können sie die Datenschutzerklärung einsehen.