Kosten ( p. Modul )
ab  2.490  €
13 ECTS

LEAN + SIX SIGMA E-Learning Zertifikatskursprogramm

Lean und Six Sigma – das sind die beiden Top- Qualitäts- und Managementmethoden: bewährt, standardisiert, international angewandt. Das international renommierte Methodentandem sorgt für Qualität in allen Bereichen: Während Lean seinen Fokus auf nichtwertschöpfende Anteile legt, widmet sich Six Sigma der Optimierung der Wertschöpfung. Zwei unterschiedliche Methoden mit Schnittmengen in der Ausbildung und perfekter Synergie in der Anwendung, normativ festgeschrieben in der ISO 18404.

Six Sigma hat sich der Prozessoptimierung sowie der nachhaltigen Problemlösung verschrieben und ist darüber hinaus als Methode des Projektmanagements geachtet und begeht. DMAIC - Define, Measure, Analyse, Improve, Control - ist der stringente rote Faden durch alle Six Sigma Projekte, deren Ergebnis stabile, fähige und wirtschaftliche Prozesse und Produkte/ Dienstleistungen sind. „Null Fehler“ ist die bewusste Forderung der Methodenanwender, die ein systematisches Methoden- und Hilfsmittelpaket für transparente Prozessdisziplin zur Anwendung bringen.

Auf der anderen Seite ist „Lean“ die allgemeine Umschreibung einer Philosophie, konkreter eines Konzepts und Verfahrens, dessen Ziel die vollständige Beseitigung von Verschwendung ist - sei es im Produktionsprozess, im Dienstleistungs- oder Verwaltungsumfeld oder in anderen Bereichen. Prozesse und Prozessschritte werden systematisch untersucht, organisiert und aufeinander abgestimmt. Dabei steht stets der Wertstrom im Fokus.

LEAN + SIX SIGMA

Zwei unterschiedliche Methoden, deren Synergie mächtig und in der heutigen Industrie- und Wirtschaftswelt nicht mehr wegzudenken ist. Konzerne und Unternehmen unterschiedlichster Branchen setzen auf den Einsatz von Lean und Six Sigma – entsprechende Methodenexperten sind am Markt seit jeher sehr gefragt – und in vielen Betrieben eine notwendige Karrierevoraussetzung für alle Leitungs- und Führungsebenen.

Sie möchten als Lean und Six Sigma Experte Karriere machen? Wählen Sie je nach Vorhaben und innerbetrieblicher Ausrichtung aus den internationalen Standardqualifikationen für Führungskräfte, Mitarbeiter und Projektleiter:

Grafische Darstellung der verschiedenen Abschlüsse je nach Zielgruppe

Ein Hinweis zum Lean + Six Sigma Ansatz der Remagen Business School

Bei den Lean + Six Sigma Ausbildungen handelt es sich stets, gemäß den Normvorgaben, um zwei vollständige, originäre Methodenausbildungen. Von einer umfangsreduzierten Integrationsvariante zu einem vermeintlichen „Lean Six Sigma“ Kompaktpaket distanzieren wir uns.

Lean + Six Sigma für Führungskräfte

Die Methoden und ihr strategischer Einsatz stehen im Vordergrund: Implementierung, Kennzahlen, Auditierung, Tracking. Die Qualifikationen richten sich an Geschäftsführer, Betriebs- und Bereichsleiter sowie Führungskräfte, die Lean und Six Sigma einführen bzw. lenkend und leitend begleiten möchten.

Lean + Six Sigma Champion

Lean und Six Sigma lenken und leiten.

Das Champion Lehrgangsangebot richtet sich branchenübergreifend an Führungskräfte und Entscheider, die mit Implementierung, Revitalisierung und Lenkung von Lean und Six Sigma im Unternehmen auf Bereichsebene sowie unternehmensweit betraut sind. Der Lehrgang erläutert Zielsetzung und Wirkungsweise der Methoden und skizziert das prozessualie Vorgehen. Er zeigt Erfolgsfaktoren, Kennzahlensysteme und Controlling-Instrumente für die effektive und wirtschaftliche Anwendung im Unternehmen.

Lean + Six Sigma Executive Green Belt

Lean und SIX SIGMA implementieren und anwenden.

Der Executive Green Belt Zertifikatskurs richtet sich an Führungskräfte und Entscheider im mittleren Management, die für die Einführung und Lenkung der Methoden in ihrem Bereich verantwortlich sind, ohne dabei das Operative aus dem Auge zu verlieren. Der Lehrgang vermittelt nicht nur strategisches Wissen, sondern taucht auch operativ in ausgewählte Hilfsmittel ein. Das ermöglicht ein ausgeprägtes Methodenverständnis und befähigt darüber hinaus auch zum Durchführen ausgewählter Projekte.

Lean + Six Sigma für Teammitglieder

Für Mitarbeiter in Lean und Six Sigma Organisationen ist die Grundkenntnis der Methoden und ausgewählter Hilfsmittel ein Muss. Nur so sind das effektive Mitarbeiten im Team und die Unterstützung des Projektleiters möglich.

Lean + Six Sigma Yellow Belt

Sicher im Lean und Six Sigma Team mitarbeiten.

Der Yellow Belt Zertifikatskurs richtet sich an Mitarbeiter und Interessierte, die die Lean und Six Sigma Methoden kennenlernen und in Projektteams effektiv mitarbeiten möchten. Der Kurs gibt einen Überblick über die Lean und Six Sigma Methoden, ihren Einsatz und die Lean bzw. Six Sigma Rollen und Aufgaben. Er zeigt die Lean und Six Sigma Tools und Hilfsmittel auf und behandelt einige ausgewählte Hilfsmittel inhaltlich im Detail, fokussierend auf die spätere, eigenständige Anwendung.

Six Sigma für Projektleiter

Die Methoden und ihr operativer Einsatz stehen im Vordergrund: Neben Implementierung, Kennzahlen, Auditierung und Tracking sind insbesondere das prozessuale Vorgehen, der DMAIC-Prozess und die Lean und Six Sigma Hilfsmittel im Fokus. Die Qualifikationen richten sich an Mitarbeiter und Projektleiter (und ggf. Führungskräfte), die Lean und Six Sigma eigenständig operativ einführen und anwenden wollen.

Lean + Six Sigma Green Belt

Lean und Six Sigma managen und Projekte erfolgreich leiten.

Der Lean + Six Sigma Green Belt Zertifikatkurs richtet sich branchenübergreifend an Fach- und Führungskräfte aus Produktion, Entwicklung, Qualitätsmanagement, Service und Administration. Er vermittelt die Lean und Six Sigma Methoden im Detail und enthält alle Hilfsmittel, um Lean und Six Sigma Projekte in Logistik, Administration, IT und Service auch eigenständig als Projektleiter durchführen zu können. Die Six Sigma Projektdurchführung ist optional für die Zertifizierung.

Lean + Six Sigma Black Belt

Lean und Six Sigma Experte für anspruchsvolle Projekte.

Der Lean + Six Sigma Black Belt Zertifikatkurs vermittelt die gesamte Lean und Six Sigma Methoden inklusive aller Vorgehensweisen und Hilfsmittel, um eigenständig auch komplexe Lean und Six Sigma Projekte durchführen zu können. Er richtet sich damit branchenübergreifend an Fach- und Führungskräfte aus Produktion, Entwicklung und Qualitätsmanagement. Die Six Sigma Projektdurchführung ist optional für die Zertifizierung.

Die Kurse bzw. Inhalte entsprechen den internationalen Standards (insb. ISO 13053, ASQ, ISO 18404). Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch, dass es sich bei Lean + Six Sigma bzw. den einzelnen Methodenbestandteilen nicht um eine Stufenausbildung handelt. Gerne beraten unsere erfahrenen Methodenexperten Sie bei der richtigen Auswahl gezielt und individuell.

 

Vielfach ausgezeichnete Kurse, exzellente Lernmaterialien und ein individuelles Coaching durch Ihren persönlichen Lean Master bzw. Six Sigma Master Black Belt erwarten Sie: Entwickelt durch die Lean + Six Sigma Experten Helling und Storch im Praxiskontext mit Konzernen und OEMs der Automobilindustrie, didaktisch begleitet und zugelassen durch die Hochschule Koblenz und in Inhalten stets normenkonform und aktuell – Ihr Garant für eine hochwertige und anerkannte Qualifizierung.

Selbstverständlich differieren die Inhalte der Kurse in ihrer Tiefe je nach Kurs, doch ist die Vermittlung der Lean bzw. Six Sigma Philosophie allen gemein: Herkunft, Zielsetzung, Rollen und Aufgaben sowie der Charakter der Anwendung und der Projekte selbst inkl. Einsparpotenzialen und zugehörigem Projektmanagement sind zentrale erste Inhalte jeder Ausbildungsvariante. Während sich der Champion-Kurs dann den rein strategischen Belangen widmet, stehen bei allen anderen Kursen der „DMAIC“ bzw. die Lean und Six Sigma Methoden und Hilfsmittel als zentrale Elemente im methodischen und didaktischen Mittelpunkt.

Six Sigma DMAIC

Grafik

D | Define Phase

Sie erlernen, wie Sie ein SIX SIGMA Projekt definieren und zielgerichtet auf den Weg bringen. Der Startschuss für eine erfolgreiche Projektarbeit.

Ihre Hilfsmittel (Auszug Black Belt): Projektvertrag, Projektdefinition, Filterung des Hauptproblems (Pareto), Darstellung des Problemverlaufs (Regelkarten), Projektfokus (CTS), Zuordnung der relevanten Prozesse (SIPOC), Ermittlung der Kosten schlechter Qualität (COPQ), Erstellung des Projektplans, Projektmanagement, Phase Exit Review.

 

M | Measure Phase

In der Measure Phase erlernen Sie alles für die Ist-Aufnahme. Prozessabläufe und Prozessfähigkeit werden hier aus dem derzeitigen Zustand abgeleitet.

Ihre Hilfsmittel (Auszug Black Belt): Umgang mit Zahlen/ Daten/ Fakten, Beschreibung der Erfolgsfaktoren (Datenerfassungsplan), Messsystemanalyse (MSA), Prozessfähigkeitsanalyse (PFA), Auflistung der Einflussfaktoren (Ishikawa), Beurteilung der Einflussfaktoren (Ursache-Wirkungs-

Matrix, Analytisch-Hierarchischer Prozess), Risikoanalyse (FMEA), Phase Exit Review.

 

A | Analyse Phase

Die Inhalte der Analyse Phase zeigen Ihnen, wie Sie systematisch Einflussgrößen und Ursachen ermitteln. Sie werden Diagramm- und Statistik-Profi.

Ihre Hilfsmittel (Auszug Black Belt): Grundlagen Statistik (umfassend), Grundlagen Shainin, Grafische Analyse (Histogramm, Streudiagramm, Boxplot, Multi-Vari-Chart, Effekt-Plots etc.), Statistische Analyse (Hypothesentests, ANOVA, Korrelation, Regression), Phase Exit Review, Change Management (Umgang mit Widerständen).

 

I | Improve Phase

Sie blicken auf Lösungsansätze, deren Findung, Bewertung und schließlich die operative Umsetzung im Prozessumfeld - Projektmanagement inklusive.

Ihre Hilfsmittel (Auszug Black Belt): Ermittlung des besten Szenarios (Statistische Versuchsplanung/ Design of Experiments DOE inklusive teilfaktoriellen Designs und EVOP), Ableitung sicherer Schranken (Toleranzberechnung), Wege der Lösungsermittlung, Statistische Methoden der Erfolgskontrolle, Projektplan/ Projektmanagement, Phase Exit Review.

 

C | Control Phase

Sie erlernen, wie Sie die erlangte Verbesserung aufrechterhalten und machen sich dabei auch Methoden des LEAN MANAGEMENT zueigen.

Ihre Hilfsmittel (Auszug Black Belt): Kontrollpläne (Normgerechte Pläne), Prozessaudits, Standardisierung (LEAN: 5S, Visuelles Management, Poka Yoke), Ermittlung der Einsparung (COPQ), Ermittlung der Verbesserung (langfristig), Strategische Prozessregeleung (SPC), Einführung in das Prozessmanagement, Phase Exit Review, Projektabschluss.

 

Lean Management

Grafik Lean Manufacuring

Prozessnivellierung. Beschreibung von Prozessen, Identifikation von Schwachstellen, Ableitung von Maßnahmen - Voraussetzung für die Senkung von Materialbeständen und die Just-in-Time Produktion.

Wertstromanalyse (Value Analysis | VA). Visualisierung des Wertstroms, Erkennen von Verschwendung, Durchführung von Workshops, Identifikation von Optimierungspotenzialen.

Kaizen. „Der Weg zum Besseren“ ist mehr als „Kontinuierliche Verbesserung“: Eliminierung von nicht-wertschöpfenden Arbeitsinhalten, Verschwendung.

Quick Problem Solving (QPS). Schnelle und nachhaltige Problemlösungsmethode inklusive PDCA (Plan-Do-Check-Act) Zyklus. Workshops und Maßnahmentracking gehören dazu.

5S/ Visuelles Management (5S/ VM). 5S dient durch Schaffung von Ordnung und Sauberkeit der Standardisierung. Visuelles Management vereinfacht durch optische und akustische Hilfen Arbeitsabläufe, macht Standards präsent und ermöglicht die frühzeitige Fehlererkennung. Workshops, Checklisten und Audits sind elementar.

Standardisierte Arbeit. „Standardisierung ist der beste, sicherste und einfachste Weg, etwas zu tun.“ Definition von Standards, Autonome Automation und Auditierung sind wichtige Elemente.

Poka Yoke. Vermeidung und zeitnahe Erkennung von Fehlern, bevor sie zu Defekten werden. Beispiele, das „Red-Tag“-Konzept, Anleitungen und Empfehlungen für die Workshopdurchführung.

Kanban. „Just-in-Time“ ist das Produktionsprinzip – „Kanban“ (= Zettel, Etikett) die Produktionssteuerung. Kanban Regeln und Regelkreise sowie deren Einführung stehen im Mittelpunkt.

Rüstzeitenoptimierung (QCO, SMED). Die Rüstzeitoptimierung bietet zwei Verfahren (Quick Changeover QCO, Single Minute Exchange of Die SMED) zur Optimierung der Rüstzeiten mit dem Ziel, den Produktionsprozess so kurz wie möglich zu unterbrechen.

Total Productive Maintenance (TPM). Verfahren zur Maximierung der effektiven Produktionszeit. Kennzahlen, deren Ermittlung und Interpretation sowie Maßnahmen, Controlling und Audits stehen im Fokus.

Sieben Statistische Hilfsmittel (Sieben Qualitätswerkzeuge | 7Q). Sie helfen bei der objektiven Beschreibung und Analyse von Sachverhalten, z. B. Flussdiagramm, Korrelationsdiagramm, Fischgrätendiagramm, Pareto-Diagramm.

Statistische Prozessregelung (SPC). Prozessvariation ist der größte Feind des Unternehmens! Die statistische Prozessregelung (SPC: statistical process control) ist ein Hilfsmittel, Variation sichtbar zu machen und der Variation entgegen zu wirken.

Qualitätszirkel. Lean Manufacturing ist Aufgabe aller Mitarbeiter - jeden Tag. Qualitätszirkel sind feste Einrichtungen, um die Anwendung der Methoden und Vorgehensweisen zu systematisieren.

Für die Lean + Six Sigma Zertifikatskurse und Prüfungen sind keine formalen Zugangsvoraussetzungen zu erfüllen. Neueinsteiger können und dürfen grundsätzlich alle Kurse belegen.

Die resultierenden Abschlüsse sind normenkonform und international anerkannt. Insbesondere stehen hierbei die Anforderungen der ISO 13053 (Six Sigma, Fokus international), der ASQ (Six Sigma, Fokus USA) und der ISO 18404 (Lean Six Sigma, Fokus international) im Vordergrund.

(ISO: International Organization for Standardization; ASQ: American Society for Quality)

 

Bei Ihrem Lean + Six Sigma Kurs handelt es sich um eine speziell für das E-Learning entwickelte Weiterbildung – Qualität, Praxisnähe und Ihre Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt. Sie können jederzeit starten! Es bestehen keine festen Starttermine, wir richten uns nach Ihrer Planung. Darüber hinaus bestehen während des gesamten Kurses keine Präsenzverpflichtungen. Die gesamte Inhaltsvermittlung erfolgt zeitlich und räumlich flexibel und auch der begleitende Support sowie das  Coaching erfolgen per Telefon bzw. Video-/ Webkonferenz. Lediglich für die Abschlussprüfungen (ein Prüfungsteil „Lean“ und ein Prüfungsteil „Six Sigma; getrennt oder gemeinsam ablegbar) bedarf es Ihrer Anwesenheit am Remagener Campus der Hochschule Koblenz.

Risikolos und kostenfrei testen

Mit einer kostenfreien Testphase können Sie Ihren Kurs zunächst ganz unverbindlich beginnen und für Ihre Belange „testen“. Sie erhalten einen ersten Einblick in die Inhalte, das Lernportal, die organisatorische und inhaltliche Betreuung und die Aufmachung der Print-Unterlagen. Nach 14 Tagen entscheiden Sie, ob Sie voll einsteigen. Erst durch Ihre aktive Buchung erfolgt die Kursfortsetzung.

Selbstbestimmt lernen

Am Online-CAMPUS stehen Sie im Mittelpunkt Ihres Kurses: Sie steuern das Tempo, die Betreuungsintensität und die Lerntiefe. Ihr persönliches Login sowie eine individuelle Einweisung in die Lernplattform erhalten Sie mit Kursstart und im Rahmen der ersten Module. Aufwändige Lernvideos und dazu redundante, umfassende Lehrbriefe sind Ihr direkter Pfad der Wissensvermittlung. Ergänzend stehen Ihnen eine durchgängige Fallstudie, vertiefende Exkurse und Übungsbücher mit Musterlösungen sowie zahlreiche Zusammenfassungen und Templates zur Verfügung. Eine spezielle Statistiksoftware benötigen Sie nicht; gerne unterstützen wir hier aber auch bei Auswahl und Einsatz. Mittels einer Vielzahl an Multiple-Choice-Fragen testen Sie in jedem Modul stets Ihren Wissensstand und erhalten damit eine effektive Vorbereitung auf die abschließende Zertifikatsprüfung.

Print- und Download-Unterlagen

Alle Lehrbriefe Ihres Kurses erhalten Sie postalisch in gedruckter Form, organisiert in hochwertigen Studienordnern. Die entsprechenden Zusammenfassungen sind laminiert und in einer Lernmappe zusammengefügt – ein Hingucker und praktischer Begleiter im Alltag. Alle Dokumente (bis auf Videos und Testfragen) stehen Ihnen darüber hinaus auch zum Download und damit für die Offline-Nutzung sowie persistente Speicherung zur Verfügung.

Individuelles Coaching

Sie haben Fragen – gerne! In allen organisatorischen Belangen sowie für alle inhaltlichen Fragen sind wir für Sie da. Erfahrene Lean Master und Six Sigma Master Black Belt stehen Ihnen im Rahmen Ihrer Weiterbildung per Telefon, E-Mail oder Web-/ Videokonferenz zur Seite – auch Wunsch auch zu Nebenzeiten oder an Wochenenden. Als Trainer, Berater und Sparringspartner unterstützen die industrieerprobten Methodenexperten Sie zielsicher während der gesamten Lehrgangsdauer.

Hochschulprüfungen und internationale Zertifizierungen

Alle Zertifikatskurse schließen mit zwei schriftlichen, normkonformen Prüfungen (Teil Lean, Teil Six Sigma) ab, auf die Sie im Rahmen der Weiterbildung effektiv vorbereitet werden. Die entsprechenden Prüfungen finden als Präsenzprüfungen an der Hochschule Koblenz, Standort RheinAhrCampus Remagen, statt. Beide Teile können entweder gemeinsam als Blockveranstaltung oder an getrennten Terminen abgelegt werden.

Die bestandene Prüfung bildet jeweils die Grundlage für Ihre Zertifizierung. Bei Bedarf stehen Ihnen jeweils bis zu drei Prüfungsversuche (zwei Wiederholungen) offen. Die Zertifizierung erfolgt durch die Hochschule Koblenz (Hochschulzertifikat). Auf dem Zertifikat werden die erworbenen ECTS-Punkte ausgewiesen. Die Zertifikate sind normenkonform sowie international und unbegrenzt gültig.

Hinweis zur Projekt-Option

Die eigenständige Bearbeitung eines Six Sigma Projekts ist optional, nicht verpflichtend. Gerne beraten wir Sie hier bei Interesse bzgl. Möglichkeiten, Projektauswahl und ergänzenden Zertifizierungspoptionen.

Präsenzort

Die eigentliche Weiterbildung erfolgt räumlich ungebunden. Ausschließlich für die Abschlussprüfungen bedarf es Ihrer Anwesenheit. Die Präsenzprüfungen findet am RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz in Remagen statt. Sie erden üblicherweise monatlich angeboten. Ihre Anmeldung ist notwendig. Beide Prüfungsteile (Lean, Six Sigma) können als Blockveranstaltung oder getrennt wahrgenommen werden.

Eine detaillierte Auflistung der Kosten finden Sie hier

 

Inkludierte Leistungen

     

  • Normenkonforme Weiterbildungen gemäß ISO 13053, ISO 18404
  • Unterlagenversand innerhalb Deutschlands und EU
  • Zugang zum Online-Campus für 1 Jahr
  • Organisatorische Betreuung während des gesamten Lehrgangs
  • Individuelles Coaching durch erfahrenen Lean Master und Six Sigma Master Black Belt
  • Schriftliche Prüfungen am Campus in Remagen
  • Lean Hochschulzertifikat inkl. ECTS-Punkten, international und unbefristet gültig
  • Six Sigma Hochschulzertifikat inkl. ECTS-Punkten, international und unbefristet gültig
     
  •  

 

  • RheinAhrCampus Remagen - Rheinland-Pfalz

Die Lean + Six Sigma E-Learning Zertifikatskurse sind ein Angebot der Hochschule Koblenz am RheinAhrCampus Remagen in Kooperation mit dem zfh. Die Hochschule Koblenz hält weitere Informationen zu den Zertifikatskursen für Sie bereit und berät Sie, gemeinsam mit ihrem Praxispartner Helling und Storch höchst individuell und umfassend zur Weiterbildung im Ihrerseits angestrebten Kontext und vor Ihren beruflichen Zielen.

Weitere Informationen: www.hs-koblenz.de/wiso/weiterbildung

 

Ihr Ansprechpartner:

 

Broschüre

Weitere Informationen zum Lean + Six Sigma Zertifikatsstudienprogramm enthält unsere Broschüre Lean + Six Sigma

 

Anmelden und starten

Sie können jederzeit starten: Es gibt weder Starttermine noch Seminarbindung. Sie bestimmen, wann es losgeht.

zur Anmeldeseite

Kostenfrei testen

Sie möchten sich ein erstes Bild von Inhalten und Abläufen, von Unterlagen und Betreuung machen. Gerne laden wir Sie ein in unsere kostenfreie Testphase:

zur Anmeldeseite