Rund um Augsburg berufsbegleitend zum MBA Vertriebsingenieur und MBA Marketing-Management

Neuer Präsenzstandort erfolgreich etabliert


Die Fernstudiengänge MBA Vertriebsingenieur und MBA Marketing-Management der Fachhochschule Kaiserslautern haben sich zum aktuellen Wintersemester am neuen Präsenzstandort in Augsburg erfolgreich etabliert. Bei der ersten Präsenzphase Anfang November zeigten sich die Erstsemester begeistert vom gewählten Standort: Das Haus St. Ulrich, Tagungszentrum der Diözese Augsburg bietet den Fernstudierenden alle Vorzüge für ein rundum gelungenes Präsenzwochenende - von modernster Tagungsausstattung bis hin zur Lage im Herzen der historischen Altstadt von Augsburg.

Die neuen Studierenden, die zum ersten Präsenzwochenende vorwiegend aus Bayern, aber auch aus der Schweiz angereist sind, haben bereits als Ingenieure oder Betriebswirte beruflich fußgefasst und wollen sich ohne Ausfallzeiten zielgerichtet weiter qualifizieren. Am neuen Präsenzstandort können sie ihr Ziel nun leichter in einem Zeitraum von vier Semestern verwirklichen. Nach der Motivation für die Aufnahme des Studiums gefragt, reichen ihre Angaben vom „Interesse am Schwerpunkt Vertrieb/Marketing“ über das Ziel des „Bereichswechsels im Vertrieb“ bis hin zu dem Wunsch „mehr Verständnis/ Know-how bei Kundenbetreuungen zu gewinnen und BWL Lücken zu schließen“.  

Die Fachhochschule Kaiserslautern, Standort Zweibrücken führt die beiden MBA-Fernstudiengänge unter der fachlichen Leitung von Frau Prof. Dr. Reuter bereits seit vielen Jahren erfolgreich in Kooperation mit der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) durch. „Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, mit unserem neuen Präsenzstandort Augsburg nun auch verstärkt Berufstätige aus Bayern sowie aus den angrenzenden Ländern wie der Schweiz und Österreich zu erreichen“, so Reuter. Mit dem akkreditierten MBA-Abschluss erwerben die Studierenden einen international anerkannten Titel, der in Wirtschaft und Handel als Eintrittskarte in das mittlere und gehobene Management gilt. Aber nicht nur das, „auch der Zugang zum höheren Dienst oder der Weg zur Promotion wird mit dem MBA-Abschluss geebnet“, betont Reuter.

Mit dem Fernstudium MBA Vertriebsingenieur qualifizieren sich Ingenieure oder Absolventen eines naturwissenschaftlichen Erststudiums für ein breites Betätigungsfeld. Als Vertriebsingenieure verfügen sie später sowohl über technisches Fachwissen als auch über betriebswirtschaftliches Know-how und sind bestens gerüstet für den Vertrieb technischer Produkte.

Das Fernstudium MBA Marketing-Management richtet sich an Absolventen eines ersten Hochschulstudiums jeglicher Fachrichtung, die sich auf Aufgaben wie Planung, Koordination sowie Kontrolle verschiedenster Unternehmensabläufe und –strategien vorbereiten möchten. Mit dem Studium bauen sie die erforderliche Fach- und Methodenkompetenz sowie Management- und Handlungskompetenz aus. Zu den Studieninhalten zählen beispielsweise Marketing-Politik und -Strategie, Kundenmanagement sowie Management-Techniken im internationalen Wirtschaftsraum.

Das Fernstudium, konzeptionell als Blended Learning angelegt, umfasst Selbststudien- und Präsenzphasen verbunden mit virtuellen Lerneinheiten, die den Studierenden über eine Lernplattform rund um die Uhr zur Verfügung stehen. Nicht nur Hochschulabsolventen mit erster Berufspraxis sind die Zielgruppe des Angebots, sondern auch beruflich Qualifizierte ohne ersten Hochschulabschluss: Diese können das Fernstudium entweder als Zertifikatsstudium belegen oder unter bestimmten Voraussetzungen und nach erfolgreicher Eignungsprüfung zum MBA-Studium zugelassen werden. Das neue rheinland-pfälzische Hochschulgesetz eröffnet beruflich Qualifizierten jetzt mehr Chancen - und mit dem neuen Standort nun auch dauerhaft in Augsburg.

Interessenten können sich bei der ZFH in Koblenz bewerben. Weitere Informationen unter www.zfh.de und unter ving.bw.fh-kl.de