Fernstudium Mediation – integrierte Mediation - jetzt informieren

ZFH lädt zur Informationsveranstaltung ein


Am Samstag, den 26. November findet an der Fachhochschule Koblenz eine ausführliche Informationsveranstaltung zum Fernstudium Mediation – integrierte Mediation statt. Studiengangsleiter und ehemaliger Familienrichter, Arthur Trossen stellt die Inhalte, den Ablauf und die Organisation des berufsbegleitenden Weiterbildungsangebots detailliert vor und steht für alle individuellen Fragen zur Verfügung. Alle Interessenten sind um 13:00 Uhr an der FH Koblenz, Konrad-Zuse-Straße 1, Raum A 016 in 56075 Koblenz herzlich willkommen.  

„Das Fernstudium hat mir universell einsetzbare Verfahren für schwierige Verhandlungen vermittelt. Diese Methoden helfen bei der Überbrückung internationaler/interkultureller Missverständnisse und Hindernisse. Ebenso können mit Hilfe der neuen Kenntnisse Kontroversen minimiert werden – die streitigen Parteien werden dabei unterstützt selbst eine nachhaltige Problemlösung zu finden“, so Dr. Rudolf von Dittel, der das Fernstudium im Sommersemester 2011 abgeschlossen hat.

Ganz gleich ob es um Familienstreitigkeiten oder Konflikte in Unternehmen geht, in Deutschland werden immer öfter ausgebildete Mediatoren zur außergerichtlichen Streitbeilegung eingesetzt. Dementsprechend steigt die Nachfrage nach Weiterbildungsangeboten in diesem Bereich. Gleichzeitig haben qualifizierte Mediatoren beste Berufsaussichten. Das Fernstudienkonzept der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) setzt auf den Ansatz des Blended Learning: Orts- und zeitunabhängig beschäftigen sich die Studierenden zunächst anhand von Studienbriefen mit der Thematik. An drei intensiven Präsenzwochenenden pro Semester wird das selbsterworbene Wissen praxisnah vertieft und in Rollenspielen geübt. „Mediation verstehen und kennenlernen war für mich eine unglaublich tolle Erfahrung. Nicht nur, dass ich meine schauspielerischen Fähigkeiten in der Gruppenarbeit entdecken und tolle Menschen kennenlernen konnte, auch die Erkenntnis über die Art und Weise der Kommunikation und die daraus entstehenden Möglichkeiten waren erstaunlich“, freut sich die Absolventin Heike Maresalik.

Das Fernstudium Mediation - integrierte Mediation, das Arthur Trossen federführend konzipiert hat, läuft seit vielen Jahren erfolgreich und erlebte zum Sommersemester 2011 einen Boom. Angesprochen sind neben Juristen auch viele andere Berufsgruppen wie Berater, Coachs, Psychologen oder Sozialarbeiter. Ebenso richtet sich das Weiterbildungsangebot an Wirtschaftswissenschaftler, die in Unternehmen beispielsweise Meinungsverschiedenheiten mit Geschäftspartnern außergerichtlich klären möchten.

Die Weiterbildung kann je nach Bedarf als ein- oder zweisemestriges Studium belegt werden. Während im ersten Semester die Grundlagen und Fertigkeiten der Mediation praxisnah vermittelt werden, steht im zweiten Semester die fallbezogene Vertiefung und Anwendung im Mittelpunkt. Bedarfsgerecht werden dabei Anwendungsbeispiele aus dem Familien-, Arbeits- und Zivilrecht bis hin zu Konfliktfällen aus der betrieblichen und politischen Praxis bearbeitet. Die Absolventen erhalten ein Hochschulzertifikat der Hochschule Darmstadt mit dem Titel Mediator* nach einem Semester bzw. Mediator** nach zwei Semestern.

Anmeldungen zum kommenden Sommersemester 2012 nimmt die ZFH bis zum 15. Januar entgegen. Weitere Informationen unter: www.zfh.de sowie unter www.in-mediation.eu