Interkulturelle Mediation


Zweitägige Fortbildung mit Zertifikat

Kultur beeinflusst die Kommunikation mehr als wir denken. Kulturelle Unterschiede sind oft der Anlass zu Missverständnissen, die sich dann gerne - bewusst oder unbewusst - zu Konflikten ausweiten.

Dieser Themenbereich steht im Zentrum des zweitägigen Seminars „Interkulturelle Mediation“, das am 9. und 10. Juli 2012 an der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) in Koblenz stattfindet. Angesprochen sind an Mediation Interessierte, die ihre Kompetenz in der interkulturellen Kommunikation und Konfliktbeilegung erweitern möchten. Das Seminar findet von Montag, den 09. Juli um 10:00 Uhr bis Dienstag, den 10. Juli 17:00 Uhr an der ZFH, Konrad-Zuse-Straße 1, Raum JU 09 in 56075 Koblenz statt.

Interessenten können sich bis zum 15. Juni bei der ZFH anmelden.

Das interkulturelle Verständnis ist nicht nur für die grenzüberschreitenden Fälle der Cross Border Mediation hilfreich. In einer multikulturellen Gesellschaft ist dies eine wichtige Bedingung für ein friedliches und konfliktfreies Zusammenleben. Das Erkennen von Missverständnissen ist in diesem Anwendungsbereich noch anspruchsvoller als bei binnenkulturellen Streitigkeiten. Die 2-tägige Zusatzausbildung zur Mediation, die der Verein Integrierte Mediation e.V. gemeinsam mit der ZFH anbietet, ist Teil des EU Projekts EuroNetMed, das auf die Ausbildung zum Cross Border Mediator ausgerichtet ist. Das Projekt wird derzeit mit finanzieller Unterstützung der EU Kommission im Rahmen des Programms "Ziviljustiz" umgesetzt. Aufgrund der EU-Förderung beträgt die Teilnahmegebühr nur 100,-- Euro.

Inhaltlich steht die Kommunikation in Streitfällen im multi-, inter- und transkulturellen Kontext im Mittelpunkt. Das Seminar vermittelt wesentliche Kenntnisse über den Umgang mit Kulturen, die kulturbezogene Kommunikation interkultureller Konflikte und Konfliktfelder, die verschiedenen Formen der Mediation aus einer internationalen Sicht sowie Techniken zur Streitbeilegung über große Distanzen. Die Seminarinhalte werden mittels praktischer Übungen anwendungsnah vermittelt – zur Vertiefung erhalten die Teilnehmer ein Handbuch.

Das weiterführende Seminar spricht ZFH-Studierende und Absolventen des Fernstudiums Mediation - integrierte Mediation sowie alle am Thema Interessierten an. Die Teilnehmer erhalten ein Zertifikat über eine 16-stündige Ausbildung, die auch zur Aufstockung einer Vorausbildung im Hinblick auf das zu erwartende Mediationsgesetz und die Erlangung der Qualifikation "zertifizierter Mediator" herangezogen werden kann.


Seminarprogramm

Anmeldung 

Weitere Informationen zum EU-Projekt: www.in-mediation.eu/netzwerk/euronetmed