Boom im Fernstudium Master of Science Elektrotechnik

Rekordanmeldezahlen zum Wintersemester 2012/13


Zum kommenden Wintersemester haben sich bei der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) 38 Bewerber zum berufsbegleitenden Fernstudium Master of Science Elektrotechnik angemeldet – ein Rekord seit dem Start des Fernstudiengangs zum Sommersemester 2007. Darüber hinaus haben sich 19 Interessenten für das Pilotprojekt „Meister zum Master“ beworben. Da die Hochschule Darmstadt diese Fernstudierenden besonders intensiv betreut, ist die Gruppengröße auf 10 begrenzt, sodass eine Reihe von Bewerbern auf das nächste Semester vertröstet werden mussten.

Das Fernstudium, das die Hochschule Darmstadt erfolgreich in Kooperation mit der Hochschule Aschaffenburg und der ZFH durchführt, verzeichnete von Anfang an eine gute Nachfrage. „Doch jetzt wurden alle Erwartungen weit übertroffen“, freut sich Studiengangsleiter Prof. Dr. Bernhard Hoppe an der Hochschule Darmstadt. Zum einen werden die erfreulichen Ergebnisse auf die wählbaren Vertiefungsrichtungen Automatisierung, Mikroelektronik und Energietechnik zurückgeführt. Darüber hinaus sind zufriedene Studierende die beste Referenz: Eine aktuelle Befragung ergab eine durchweg positive Resonanz sowohl zum Ablauf als auch zu den Inhalten und der Struktur des Studiums. Die Fernstudierenden, die sich zu mehr als 90% aus eigener Initiative weiterbilden, äußerten sich besonders positiv zu den Präsenzphasen im Studium, die im Wechsel mit den Selbststudienphasen stattfinden. Die Mehrzahl der Befragten (93%) hält Präsenzveranstaltungen und den damit verbundenen Kontakt mit Lehrenden für äußerst  effizient. Ebenso werden die Präsenzen wegen des Austauschs mit Kommilitonen als wichtig angesehen - zudem gäben sie dem Studium zeitliche und inhaltliche Struktur. Interessant waren auch die Ergebnisse bezüglich der Lehrbriefe: 90% der Befragten wünschen sich die Studieninhalte sowohl in elektronischer Form als auch zusätzlich in gedruckter Form. Von der Zielrichtung her möchten die Studierenden neben der persönlichen Weiterentwicklung mit dem Fernstudium ihr technisches Wissen auf den aktuellen Stand bringen. In Bezug auf zukünftige Berufsaussichten sehen 81% der Befragten den Master-Abschluss für einen Job in der Entwicklung als besonders sinnvoll an.

Das Fernstudienangebot richtet sich an Absolventen eines einschlägigen Bachelor- oder Diplomstudiums nach mindestens einjähriger Berufspraxis. Im zweiten Studienabschnitt stehen drei Vertiefungsrichtungen zur Wahl: Automatisierungstechnik, Mikroelektronik oder Energietechnik. Mittelpunkt des Schwerpunkts Energietechnik bilden regenerative Energien, ein aktuelles Feld, in dem hochqualifizierte Fachkräfte gesucht sind. Neben technischen Studieninhalten vermitteln die Module in Betriebswirtschaft und Sozialkompetenz fachübergreifende Kompetenzen und bereiten damit auf Führungspositionen vor. Das akkreditierte Studium führt zum international anerkannten Titel Master of Science, der sowohl den Weg zum höheren Dienst bei öffentlichen Arbeitgebern eröffnet als auch zur Promotion berechtigt.

Weitere Informationen unter: www.masterfernstudium-elektrotechnik.de