Als Mediator Konflikte zwischen Streitparteien lösen

Fernstudium Mediation – integrierte Mediation bildet in Mediation aus


Präsenzveranstaltung im Fernstudium Mediation - integrierte Mediation

Koblenz. Am Dienstag, den 04. Januar 2022 ab 18.00 Uhr können sich alle an Mediation
Interessierten online über die Weiterbildung zum Mediator/zur Mediatorin informieren.
Studiengangsleiter Arthur Trossen wird das berufsbegleitende Fernstudienangebot Mediation – integrierte Mediation vorstellen und Fragen der Teilnehmenden per Live-Chat beantworten. Weitere Informationen und die Zugangsdaten zur Veranstaltung gibt es hier:
t1p.de/4ulx.

Ablauf der Ausbildung
Das Fernstudium deckt folgende Schwerpunkte ab: Mediation als Methode, Verfahren und
Kompetenz im System der Konfliktbeilegung. Fachanwendungen, z.B. Familie und
Wirtschaft, werden ebenso einbezogen wie eine intensive Anwendungs- und Berufsvorbereitung. Die Wissensvermittlung erfolgt zum einen mittels didaktisch gut aufbereiteter Studienbriefe im Selbststudium sowie durch drei intensive Präsenzwochenenden pro Semester. Hier erlernen die Teilnehmenden, das theoretische Wissen in Rollenspielen praktisch umzusetzen und erfahren Mediation „hautnah“. Parallel zu den Präsenzen gibt es digitale Online-Peergroups, um das im Selbststudium erworbene Wissen anzuwenden.

Warum integrierte Mediation und warum jetzt?
Wir erleben in unserer Gesellschaft, gerade auch jetzt während der Corona-Pandemie, eine steigende Streitbereitschaft – je mehr und je eher sich Menschen mit Mediation und integrierter Mediation befassen, desto öfter gelingt es, Konflikte einvernehmlich zu lösen. Die integrierte Mediation lässt sich auf eine Theorie der Mediation zurückführen. Sie erlaubt es, die Mediation als eine Kompetenz zu begreifen, die auch außerhalb des Verfahrens der Mediation zur Anwendung kommt. Sie kann zur Konfliktvermeidung ebenso eingesetzt werden wie zur vollständigen Konfliktbeilegung. Die (integrierte) Mediation schaut immer auf den Nutzen und vermittelt, wie er zu verwirklichen ist.

Kompetenzen erweitern und die Mediationsinstrumente erlernen
Das zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund bietet das Fernstudium Mediation – integrierte Mediation in Kooperation mit dem Fachverband Integrierte Mediation e.V. an. Studiengangsleiter ist der ehemalige Familienrichter Arthur Trossen, der die Ausbildung konzipiert hat und seit langer Zeit betreut. Die Weiterbildung entspricht den Standards des Mediationsgesetzes und erfüllt das Anforderungsprofil von Stiftung Warentest. Innerhalb von drei Semestern können unterschiedliche Stufen der Mediationsausbildung von den Grundlagen über die Vertiefung und Generalisierung bis zur Optimierung der Mediationskompetenzen erreicht werden. Das zweite und dritte Semester können optional gewählt werden; jedes Semester schließt mit einem Zertifikat ab.

Für Studieninteressierte gibt es die Möglichkeit, sich noch bis zum 15. Januar 2022 beim zfh für das Sommersemester 2022 anzumelden: www.zfh.de/anmeldung

Weitere Informationen unter: www.zfh.de/zertifikat/mediation/  und www.in-mediation.eu