Karriere in der Weinwirtschaft – jetzt qualifizieren

Online-Info-Veranstaltung zum Fernstudium Management in der Weinwirtschaft (MBA) am 12. Januar 2022


Fernstudium Management in der Weinwirtschaft (MBA) - Bildquelle: Hochschule Geisenheim

Wer sich im neuen Jahr im Bereich Weinwirtschaft weiterqualifizieren und den international anerkannten Abschluss Master of Business Administration (MBA) erwerben möchte, kann sich am Mittwoch, den 12. Januar 2022 um 18:00 Uhr ausführlich informieren: Die Hochschule Geisenheim lädt alle Interessierten zu einer virtuellen Informationsveranstaltung ein. Bequem von zu Hause oder aus dem Büro erfahren die Teilnehmenden alles über die Studieninhalte, den Ablauf des berufsbegleitenden Fernstudiums und die Zugangsvoraussetzungen. Angesprochen sind Berufstätige, die sich neben dem Beruf auf akademischem Niveau auf eine Führungsposition in der Weinwirtschaft vorbereiten möchten. Das Fernstudium Management in der Weinwirtschaft (MBA) in deutscher Sprache ist bislang deutschlandweit einzigartig. Wer teilnehmen möchte, loggt sich über den Link zur Veranstaltung auf der Plattform Greenlight unter bbb-srv.hs-gm.de/b/lin-9hc-fda-k3x ein.

Weinmarkt Deutschland bietet Karrierepotenzial

Deutschland ist - laut einer Übersicht des Deutschen Weinbauverbands e.V. (DWV) zum 64. Internationalen DWV-Kongress im April 22 - weltweit der viertgrößte Weinmarkt: Deutsche Weinbaubetriebe produzieren jedes Jahr durchschnittlich 9 Millionen Hektoliter Wein. 13 Millionen Hektoliter Wein werden importiert und 3 Millionen jährlich exportiert, sodass man Deutschland als internationalen Weinmarkt bezeichnen kann. Die Zahlen verdeutlichen, dass hier für gut qualifizierte Fachkräfte Karrierepotenzial besteht.

Im viersemestrigen Fernstudium Management in der Weinwirtschaft erwerben die berufstätigen Studierenden betriebswirtschaftliches Wissen, welches Themen wie Personalmanagement, Unternehmensführung, steuerliche Fragen in der Weinwirtschaft und Controlling sowie Führungs- und Managementkompetenzen umfassen. Zudem enthalten die Studieninhalte auch weinbauliche und oenologische Fragestellungen.

Flexibles Fernstudium für Berufstätige

Weitgehend zeit- und ortsunabhängig ermöglicht das Fernstudium Berufstätigen ein möglichst flexibles Studium. Es setzt sich aus ca. 75% Selbststudienphasen anhand von Studienbriefen und Online-Lernkomponenten auf einer Lernplattform zusammen. Die hinzukommenden Präsenzphasen an vier bis acht Präsenztagen vor Ort an der Hochschule in Geisenheim runden das Fernstudienkonzept ab. Sie finden freitags und samstags statt und dienen der Vertiefung und Anwendung des selbsterworbenen Wissens. Darüber hinaus nehmen die Fernstudierenden die Veranstaltungen sowohl zum persönlichen Austausch mit den Expertinnen und Experten der Hochschule wahr als auch zur Netzwerkbildung mit Kommilitoninnen und Kommilitonen.

Virtuelle Info-Veranstaltung am 12. Januar 2022

Studiengangsleiter Prof. Dr. Jon Hanf und Studiengangskoordinatorin Manuela Ortner, M.A., vom Institut für Wein- und Getränkewirtschaft der Hochschule Geisenheim stellen das Studienkonzept, die Inhalte sowie den Aufbau und Ablauf des berufsbegleitenden MBA-Studiums vor. Zugeschaltet werden Marc Bludau und Elma Lagumdzija vom zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund und erläutern das Zulassungsverfahren und die -voraussetzungen. Das zfh ist Kooperationspartner der Hochschule Geisenheim und unterstützt die Hochschule bei der Durchführung des Fernstudiums. Per Live-Chat haben die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit individuelle Fragen zu stellen, die direkt beantwortet werden.  

Interessierte können sich für das kommenden Sommersemester 2022 bis zum 15. Januar 2022 beim zfh online bewerben unter www.zfh.de/anmeldung.

Weitere Informationen unter: www.hs-geisenheim.de/management-in-der-weinwirtschaft-mba und www.zfh.de/mba/weinwirtschaft