Fernstudium Industriepharmazie (B.Sc.) akkreditiert

Absolventen erhalten einen international anerkannten Bachelor-Titel


Foto: Industriepharmazie HS Kaiserslautern

Das neue Fernstudienangebot Industriepharmazie hat das Qualitätssicherungsverfahren der Systemakkreditierung an der Hochschule Kaiserslautern durchlaufen und alle geforderten Kriterien erfüllt. Damit haben die Absolvierenden des berufsbegleitenden Fernstudiums die Gewähr, dass ihr Studium formal und fachlich-inhaltlich den Richtlinien entspricht, die der Akkreditierungsrat festgelegt hat. Der Bachelor-Abschluss ist sowohl national als auch international anerkannt.

Das Studienkonzept ist auf den hohen Bedarf an speziell ausgebildetem Fachpersonal in der Pharmazeutischen Industrie ausgerichtet, das weder aktuell noch in Zukunft abgedeckt werden kann. Mit einer Kombination aus klassisch pharmazeutischen Fächern und modernen Ausbildungsschwerpunkten wie zum Beispiel pharmazeutische Biotechnologie, „biologische Arzneimittel“ und Qualitätsmanagement passt es insbesondere auf die industriellen Anforderungen pharmazeutischer Unternehmen. Die Absolventinnen und Absolventen haben gute Karrierechancen in sämtlichen Tätigkeitsfeldern der Pharmaindustrie..

Der Studiengang richtet sich an beruflich Qualifizierte aus pharmanahen Berufen: Das sind etwa Pharmazeutisch-technische Assistentinnen und Assistenten, Pharmakanten, Biologisch-, Chemisch-, Medizinisch-technische Assistenten und Laborantinnen und Laboranten. Sie qualifizieren sich berufsbegleitend weiter und erreichen einen akademischen Bachelor-Abschluss mit der Möglichkeit eines anschließenden Masterstudiums.

Das berufsbegleitende Studium ist auf neun Semester angelegt. Das Studium besteht aus Selbststudienphasen anhand bereitgestellten Studienmaterials. Lehrformate in Form von Videos oder Webinaren unterstützen die Studierenden im Selbststudium. Hinzu kommen Präsenzveranstaltungen am Campus Pirmasens mit Vorlesungen, Übungen, Seminaren und Labortätigkeiten.

Weitere Informationen unter: www.zfh.de/bachelor/industriepharmazie/

und www.hs-kl.de/industriepharmazie/