Eintausend Fernstudien-Absolventen an der THM

1.000ster Fernstudien-Absolvent wurde an der Technischen Hochschule Mittelhessen geehrt


Roland Dübbert ist der eintausendste Absolvent des Friedberger Fernstudienzentrums. Es gratulieren die Leiter des Zentrums, die Professoren Wolfgang Arnold (links) und Klaus Schuchard

Pressemitteilung der THM

Roland Dübbert ist der eintausendste Absolvent am Friedberger Fernstudienzentrum der Technischen Hochschule Mittelhessen. Sein Logistikstudium hat er berufsbegleitend als Master of Science abgeschlossen. Für seine Examensarbeit, die sich mit der „Darstellung der fördertechnischen Anlagenabläufe innerhalb eines Distributionszentrums“ befasste, erhielt er die Note sehr gut. Dübbert absolvierte zunächst ein duales Studium der Wirtschaftsinformatik in Mannheim. Seit zehn Jahren ist er bei Fresenius Netcare in Bad Homburg beschäftigt. Sein Unternehmen habe ihn während des Fernstudiums sehr gut unterstützt. Schon in der Vergangenheit war der 27-Jährige in IT-Projekten beschäftigt, die sich mit Logistik befassten. Nach seinem Masterabschluss werde er Aufgaben bekommen, bei denen er eine größere Verantwortung trägt.

Das Fernstudienzentrum gibt es seit 1999. Ein Jahr später begannen gut 30 Studentinnen und Studenten ihr Studium des Wirtschaftsingenieurwesens. Die damalige FH Gießen-Friedberg war damit die erste staatliche hessische Hochschule, die ein Fernstudium anbot. Bundesweiter Vorreiter war sie mit den Fernstudiengängen in der Logistik und im Facility Management, die 2001 und 2003 starteten. Bund und Land förderten die Entwicklung dieser Lehrangebote mit knapp drei Millionen Mark. Die ersten 29 Absolventinnen und Absolventen nahmen 2003 ihre Abschlussurkunden entgegen.

Seit 2008 schließen die Studiengänge mit dem international anerkannten Mastergrad ab. Die Studiendauer beträgt jeweils vier Semester. Im letzten Semester wird die Examensarbeit, die Master-Thesis, geschrieben. Studienvoraussetzung sind ein erster Studienabschluss und eine anschließend mindestens zweijährige Berufspraxis. Interessenten ohne ersten Hochschulabschluss können über eine Eignungsprüfung zum Masterstudium zugelassen werden. Die TH Mittelhessen führt die berufsbegleitenden Fernstudiengänge in Kooperation mit der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) durch.

Von den bisher 1000 Absolventen haben 483 den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen abgeschlossen. Es gab 352 Logistikabsolventen, und 165 beendeten ihr Facility-Management-Studium erfolgreich. 172 Absolventen waren weiblich.

Im vergangenen Wintersemester studierten 430 Männer und Frauen am Fernstudienzentrum, darunter 75 Erstsemester. Die meisten (227) waren im Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen eingeschrieben. Für Logistik hatten sich 123 entschieden, für Facility Management 80.