Zu Gast in China

MBA-Fernstudierende besuchen Fuzhou University in der Provinz Fujian


Studierende der Hochschule Ludwigshafen unternahmen eine Studienreise nach China: Die MBA-Fernstudierenden der beiden berufsbegleitenden Studiengänge MBA Betriebswirtschaftslehre und MBA Unternehmensführung besuchten die Partneruniversität in Fuzhou, der Hauptstadt der Provinz Fujian im Südosten Chinas. Die 36 Millionen Einwohner große Provinz ist rheinland-pfälzische Partnerprovinz. Die Reise diente dem Ausbau der Partnerschaft mit der Fuzhou University. Darüber hinaus konnten die MBA-Studierenden vielfältige Eindrücke sammeln und sich sowohl mit Studierenden vor Ort als auch mit Unternehmensvertretern austauschen und Netzwerke bilden. Programmpunkte waren neben kulturellen Aktivitäten auch verschiedene Unternehmensbesuche. Zu den Highlights zählten u.a. ein Besuch der Daimler-Benz-Van-Fertigung in Fuzhou, des Kommunikationsunternehmens „Newland“ und der Fuzhou-Freihandelszone. In Xiamen standen Besichtigungen des rheinland-pfälzischen Schokoladenherstellers WAWI und des österreichischen Stempelherstellers Trodat auf dem Programm. Zu einem chinesischen Großhändler für Lacke aus der BRD und des chinesischen Investors „Guge Investment“ ging es in Kanton. Gemeinsam mit chinesischen MBA-Studierenden hatten die Besucher aus Ludwigshafen Gelegenheit an Lehrveranstaltungen teilzunehmen, wie „Chinese Culture“ und „Chinese Economic Development“.

Die gelungene Reise hinterließ bleibende Eindrücke: „Die im Zuge des fachübergreifenden Studiums durchgeführte Studienreise nach China hat sich als besonderen Mehrwert für mich als teilnehmenden Studenten dargestellt. Die Veranstaltungen an der Universität Fuzhou, der Austausch mit den teilnehmenden Unternehmen und besonders die Menschen und deren Kultur, haben einzigartige Impressionen hinterlassen. Zum einen konnte ich gute erste Eindrücke über den Aufbau geschäftlicher Netzwerke in China gewinnen, zum anderen bot sich eine hervorragende Gelegenheit mit Unternehmensvertretern und Führungskräften ins Gespräch zu kommen. Die Erfahrung die eigene, zum Teil fremdbestimmte, Wahrnehmung eines Landes, dessen Kultur und Geschäftsgebaren neu zu erleben runden diese Reise ab. Ich kann jedem Studierenden die Teilnahme an solchen Veranstaltungen sehr empfehlen“, resümiert einer der MBA-Fernstudierenden.

Die beiden berufsbegleitenden Fernstudiengänge MBA Unternehmensführung und MBA Betriebswirtschaftslehre führt die Hochschule Ludwigshafen am Rhein in Kooperation mit der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) durch. Sie richten sich an Berufstätige, die sich nach ersten Jahren Berufserfahrung für neue Aufgabenbereiche oder eine Führungsposition weiterqualifizieren möchten. Dabei sprechen die beiden Studienangebote unterschiedliche Interessentengruppen an: Das Fernstudium MBA Unternehmensführung richtet sich an Nicht- Wirtschaftswissenschaftler: Techniker, Mediziner, Juristen oder auch Geisteswissenschaftler erwerben fächerübergreifendes betriebswirtschaftliches Wissen sowie das erforderliche Management-Know-how. Der Fernstudiengang MBA Betriebswirtschaftslehre spricht Absolventen eines wirtschaftswissenschaftlichen Erststudiums, die ihre BWL-Kenntnisse vertiefen möchten, an. Dieses Studienangebot setzt betriebswirtschaftliches Grundlagenwissen voraus. Zu beiden Fernstudiengängen können - unter bestimmten Voraussetzungen - auch  Interessierte ohne Erststudium über eine Eignungsprüfung zugelassen werden.

Weitere Informationen: www.zfh.de/mba/unternehmensfuehrung und www.zfh.de/mba/bwl