Leinen los! Große Logistik-Absolventenfeier auf dem Rhein

Absolventinnen und Absolventen zweier Logistik-Fernstudiengänge feiern ihren MBA-Abschluss


Logistik Absolventinnen und Absolventen der Hochschule Ludwigshafen

Studiengangsleiterin, Prof. Dr. Sabine Scheckenbach (li) mit den Absolventen des internationalen MBA Logistik-Fernstudiums Makhlouf Benzahia und Julius Richter-Mendau sowie Prof. Dr. Ralf Haderlein (ZFH) und Studiengangskoordinatorin Iris ZImmermann (v.l.n.r.)

Absolvierende des MBA-Fernstudiums Logistik - Management & Consulting mit Prof. Dr. Sabine Scheckenbach und Ralf Haderlein sowie und Studiengangskoordinatorin Annika Karger (re.)

Pressemitteilung der Hochschule Ludwigshafen am Rhein:

Logistik feiert auf dem Rhein

Abschlussfeier der beiden MBA-Fernstudiengänge der Hochschule Ludwigshafen

Ende September liefen wieder einige festlich gekleidete Menschen zwischen den Containern zur Anlegestelle der Contargo Rhein-Neckar im Ludwigshafener Hafen. Staatssekretärin Daniela Schmitt vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau war auch unter ihnen. Sie hielt dieses Jahr die Festrede für die Absolventen der kooperativen Studiengänge Logistik der Hochschule Ludwigshafen. In Begleitung von Familie und Lebenspartnern kamen sie an Bord der MS Karlsruhe, um hier gemeinsam mit Vertretern der Ausbildungsbetriebe und Verbände, mit Politikern und mit ihren Dozenten ihren Abschluss zu feiern.

In ihrer Rede betonte die Staatssekretärin die Bedeutung der Logistik für Rheinland-Pfalz und somit auch, wie wichtig fundiert und praxisnah ausgebildete Fachkräfte für diese wachsende Branche seien. Sie gratulierte den Absolventen des dualen Bachelor Logistik, des deutschsprachigen MBA-Fernstudiums Logistik – Management & Consulting und des englischsprachigen MBA-Fernstudiums Logistics – International Management & Consulting, wünschte ihnen viel Erfolg und lud sie ein gemeinsam mit allen Anwesenden sich als Botschafter der Logistik zu engagieren. Anschließend gab die Gastgeberin des Abends, Sabine Scheckenbach, Studiengangleiterin der drei Logistikstudiengänge und Professorin, das Wort weiter an die studentischen Redner.

Stefan Dimitrov, Absolvent des MBA Studiengangs Logistik – Management & Consulting, schilderte in seiner Abschlussrede seinen ganz persönlichen Weg. 2003 kam er aus Bulgarien nach Deutschland, um zu studieren. Nachdem er Deutsch gelernt und sein Abitur nachgemacht hatte, absolvierte er den Bachelor und leitete danach den Handelslogistikbereich in einem Logistikunternehmen. Durch das MBA Studium ergaben sich wiederum neue Berufsperspektiven. ‚Die langen Abende mit meinen MBA Kollegen waren sehr bereichernd. Alle bereits im Beruf, konnten wir wertvolle Berufserfahrungen austauschen. Dabei ist auch manch eine Freundschaft entstanden.‘ hob er hervor und dankte ihnen für den Zusammenhalt und die gegenseitige Motivation.

Stellvertretend für die Absolventen des englischsprachigen MBA-Fernstudiums Logistics hielt Makhlouf Benzahia, mittlerweile stellvertretender Geschäftsführer von Talke in Jubail, Saudi-Arabien, die Abschlussrede. Er schilderte, dass es herausfordernd war, die Balance zwischen Studium, Beruf und Familie zu finden, aber das Verständnis und die Unterstützung des Hochschul-Teams habe viel geholfen. Sich mit solch einer Weiterbildung aus der Komfortzone in neue Bereiche zu begeben, habe ihn mit einem neuen, breiteren Blick auf Wirtschaft und das Leben im Allgemeinen belohnt. ‚Leading Change in a Multicultural Environment‘ (Steuerung eines Changeprozesses in einem multikulturellen Umfeld) lautete der Titel seiner Masterthesis. Er habe mit diesem interkulturellen Studium gelernt, seine Mitarbeiter besser zu verstehen und internationale Teams zu schaffen, die auf Vertrauen und Wertschätzung aufgebaut sind. Die Investition in ihre Entwicklung habe sich in Erfolg ausgezahlt, so dass sie die Unternehmensgröße innerhalb von drei Jahren verdoppeln konnten. Mark Benzahia studierte im ersten Intake des 2014 neu gestarteten Studiengangs.

Anschließend überreichten Sabine Scheckenbach und Ralf Haderlein, Professor und Leiter der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen, den Absolventen ihre Urkunden. Auch Auszeichnungen für die besten Studierenden des Jahrgangs und der einzelnen Studiengänge wurden überreicht, bevor es zum Abendessen und zum Austausch und Netzwerken überging.

„Anhand interdisziplinären Methodenwissens und praktischer Beispiele lernen die Studierenden globalen und interkulturellen Anforderungen strategisch und innovativ zu begegnen und fundierte Entscheidungen zu treffen.“ fasst Sabine Scheckenbach die Zielsetzung der beiden MBA-Studiengänge Logistik zusammen. Im Studium geht es daher darum interkulturelle und soziale Kompetenzen zu vertiefen und Theorien und Methoden aus Logistik, Management und Consulting in der Anwendung zu reflektieren. Die Gruppen sind meist bunt gemischt aus Fachrichtungen der Logistik, IT, Finanzen aber auch ganz anderer Bereiche wie Architektur oder Biologie. Alle sehen gerade im gegenseitigen Austausch über Erfahrungen und Lösungen in anderen Branchen und Unternehmen einen großen Mehrwert dieses Studiums. Bewerbungen für das Sommersemester 2018 werden für beide Studiengänge noch bis 15. Januar 2018 angenommen unter www.zfh.de/anmeldung/. Auch beruflich Qualifizierte können sich bewerben.

Mehr über die Studiengänge unter www.mba-lmc.de und www.mba-limc.de (in English)