Studienreise nach Casablanca

Studierende des Fernstudiums MBA Unternehmensführung an der Hochschule Ludwigshafen nehmen an Forschungsreise teil


Die Besucher aus Ludwigshafen mit den Gastgebern Nabil Benchekroun und Karim Gassemi

Unternehmensbesuch

Der Ausbau der  Hochschulkooperation mit der Ecole Nationale des Commerce et Gestion (ENCG) in Casablanca, Marokko war das Ziel einer Reise von Hochschulangehörigen und drei MBA- bzw. Master-Studierenden der Hochschule Ludwigshafen am Rhein. Darunter auch Eva Nefen, Studiengangskoordinatorin der beiden Fernstudiengänge MBA BWL und MBA Unternehmensführung mit Fernstudierenden dieser Studiengänge. Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) unterstützt die Hochschule bei der Durchführung der Fernstudienangebote.

Im Rahmen des Workshops “Teaching, Research, Transfer at HSLU / ENCG” wurde zunächst der Stand der derzeitigen Forschungsprojekte – Führungsstile, Netzwerkfähigkeit und Institutionelle Sensitivität – mit dem Direktor der ENCG, Dr. Mohamed Nabil Benchekroun und Prof. Karim Gassemi erörtert. - In einem weiteren Schritt diskutierten die Workshop-Teilnehmer das neue Kooperationsprojekt “International Entrepreneurship” mit seinen Dimensionen “Research-Based Teaching as a Trigger of Entrepreneurial Higher Education” and “Modelling Entrepreneurship Transfer / Case Studies”. Auf dem Programm stand zudem der Besuch einer Erdgasdistributeurs.

Die Partnerschaft zur ENCG/ Université Hassan II de Casablanca nahmen Rainer Busch und Andreas Gissel von der HS Ludwigshafen bereits 2010 auf und haben diese im September 2011 durch einen “Moroccan-German Workshop on MBA Entrepreneurship”  in Ludwigshafen vertieft. Als Ergebnis der bisherigen Kooperation halten sich regelmäßig Studierende der ENCG an der Hochschule in Ludwigshafen  auf; zudem laufen derzeit mehrere gemeinsame Forschungsprojekte.