Profossor Haderlein in den Hochschulrat der Hochschule Aschaffenburg bestellt

Bayerisches Kultusministerium bestellt Leiter der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) zum Mitglied des Hochschulrats


Der Bayerische Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Dr. Wolfgang Heubisch, MdL hat Professor Dr. Ralf Haderlein zum Mitglied des Hochschulrats der Hochschule für angewandte Wissenschaften – Fachhochschule Aschaffenburg bestellt. Die Bestellung erfolgte auf Vorschlag der Hochschulleitung. Haderlein ist Leiter der ZFH – die ZFH ist Kooperationspartner der Hochschule Aschaffenburg.

Die Kooperationsvereinbarung entstand bereits 2006 als die Hochschulen Darmstadt und Aschaffenburg den Fernstudiengang Master of Science Elektrotechnik gemeinsam konzipierten. Die ZFH unterstützte die Hochschulen als dritter Kooperationspartner bei der Einführung des Fernstudienangebots und wickelt seitdem Aufgabenbereiche wie Studienorganisation, Studierendenverwaltung und Marketing ab. Zum Wintersemester 2013/14 startet an der Hochschule Aschaffenburg wiederum in Kooperation mit der Hochschule Darmstadt ein berufsbegleitender Bachelor Fernstudiengang Elektro- und Informationstechnik speziell für beruflich Qualifizierte. Auch hier unterstützt die ZFH die Hochschulen mit ihrem Know-how in Sachen Fernstudium.

Prof. Haderlein zeigt sich sehr erfreut darüber, dass die konstruktive Zusammenarbeit in der länderübergreifenden Kooperation zu seiner Bestellung in den Hochschulrat geführt hat.

Der Hochschulrat stellt eines der zentralen Organe der Hochschule dar und ist mit umfangreichen Befugnissen ausgestattet. Externe Mitglieder aus Wissenschaft, Kultur und beruflicher Praxis sind darin in gleicher Anzahl vertreten wie hochschulinterne Mitglieder. Dadurch verbinde sich, so die Einschätzung des Bayerischen Staatsministeriums, die Innensicht der Hochschulmitglieder, der zehn Senatoren, gleichberechtigt mit den Ideen aus der Mitte der Gesellschaft. Die Amtszeit Haderleins von vier Jahren beginnt am 1. Oktober.