Karriere in der Wachstumsbranche Touristik

Via Fernstudium zum MBA Tourismusmanagement


MBA-Absolventen am RheinAhrCampus

Die Tourismuswirtschaft gilt als Wachstumsbranche - sowohl in Deutschland als auch weltweit. Vielfältige Wirtschaftsbereiche zählen zum Tourismus: vom Urlaubstourismus über den Geschäftsreiseverkehr bis hin zum Wellness- und Gesundheitstourismus sowie Event- und Hotelmanagement. Die Tourismusbranche zählt zu den größten Arbeitgebern in Deutschland. Mit der Größe des Marktes und der Breite der Angebote wächst auch der Bedarf an akademisch ausgebildeten Arbeitskräften für das Management in der Tourismuswirtschaft.

Wer sich jetzt - neben dem Job - für eine Karriere in der Touristik weiterqualifizieren möchte, liegt mit dem berufsbegleitenden Fernstudium MBA Tourismusmanagement genau richtig. Der renommierte Fachbereich Touristik/Verkehrswesen der Fachhochschule Worms, und das Team des MBA-Fernstudienprogramms am RheinAhrCampus haben das Studienangebot gemeinsam neu konzipiert. Während der RheinAhrCampus Remagen, ein Standort der Hochschule Koblenz, über langjährige Erfahrung bei der Vermittlung von betriebswirtschaftlichem Wissen und Managementkompetenzen via Fernstudium verfügt, steht der Fachbereich der FH Worms seit 35 Jahren für Qualität in der Tourismusausbildung.

Das Fernstudienangebot richtet sich an Interessenten, die bereits in der Tourismusbranche tätig sind oder sich für diesen Bereich spezialisieren möchten. Während des fünfsemestrigen Studiums bauen sie in den ersten beiden Semestern ihre betriebswirtschaftliche Handlungskompetenz aus und erwerben soziale, organisatorische und kommunikative Fähigkeiten. Im zweiten Studienabschnitt - im dritten und vierten Semester, erwerben sie wissenschaftlich fundierte Kenntnisse, die für die Tourismuswirtschaft relevant sind. Zu den Studieninhalten zählen u. a. Tourismusmarketing, Verkehrsträgermanagement, Event- und Hotelmanagement sowie Gesundheits- und Patiententourismus. Das fünfte Semester dient der Erstellung der Masterthesis.

Die Vorteile einer Weiterbildung neben dem Job liegen auf der Hand: Zeit- und ortsunabhängig erwerben die Fernstudierenden Zusatzkompetenzen und einen international anerkannten MBA-Titel ohne auf ihr Gehalt zu verzichten. Dabei spielt eine flexible Gestaltung des Studiums eine erhebliche Rolle. Im MBA-Fernstudienprogramm absolvieren die Fernstudierenden 75% des Studiums in sog. Selbstlernphasen anhand von Studienbriefen. Ergänzend dazu stehen Lehrinhalte auf einer Online-Lernplattform zur Verfügung, die darüber hinaus einem kontinuierlichen Austausch mit Kommilitonen und Dozenten dient. Hinzu kommen Präsenzveranstaltungen, ausschließlich an Samstagen, die nicht verpflichtend sind. Den Absolventen stehen vielfältige Aufgabenbereiche als Fach- und Führungskräfte im Management der Reise- und Touristikindustrie offen.

Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) unterstützt die Hochschulen mit ihrem Know-how in Sachen Fernstudium – der RheinAhrCampus führt das MBA-Fernstudienprogramm seit über 10 Jahren erfolgreich in Kooperation mit der ZFH durch.

Weitere Informationen unter:
www.mba-fernstudienprogramm.de
www.fh-worms.de/mba-tourismusmanagement
www.zfh.de