Kurzdarstellung der ZFH

Die 1995 gegründete Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) mit Sitz in Koblenz ist eine wissenschaftliche Einrichtung der Länder Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen. Die ZFH fördert und unterstützt die Entwicklung und Durchführung von Fernstudien in diesen Bundesländern und kooperiert dazu mit 18 Fachhochschulen.

Historisch knüpft das Angebot an Fernstudiengängen an die Weiterbildungsinitiative des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur an, die auf den Empfehlungen des Wissenschaftsrates von 1992 basiert. Die Fernstudiengänge richten sich an Hochschulabsolventen ebenso wie an Berufstätige, die seit mehreren Jahren einschlägige Joberfahrung erworben haben. Aber auch für Personen, die sich beruflich neu orientieren möchten, eröffnen sich hier vielfältige Chancen zur Nach- und Höherqualifizierung.

Neben den weiterbildenden Fernstudienangeboten ermöglichen grundständige Fernstudiengänge mit Bachelor-Abschluss vor allem Personen mit einschlägiger Berufspraxis und Hochschulzugangsvoraussetzung den berufsbegleitenden Erwerb eines ersten Hochschulabschusses.

Seit der Gründung der ZFH ist die Zahl der Studierenden kontinuierlich angestiegen. Inzwischen sind über 5.600 Studierende im Fernstudium an den beteiligten Fachhochschulen eingeschrieben. Tendenz steigend, denn das Fernstudienformat der Fachhochschulen bietet eine abwechslungsreiche Mischung aus angeleitetem Selbststudium, E-Learning-Komponenten und anwendungsorientierten Präsenzphasen. Die Fernstudiengänge können zum Teil in Form eines Gesamtstudiums mit einer Dauer von vier bis zehn Semestern, aber auch in Form ausgewählter Module belegt werden. Vom gewählten Studiengang und der Studiendauer sind dann auch die Studienabschlüsse abhängig, die von Weiterbildungs- und Einzelzertifikaten bis hin zum Bachelor und Master reichen. Alle ZFH-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschlusses sind von Akkreditierungsagenturen zertifiziert und somit international anerkannt. 

Das Angebotsspektrum erstreckt sich derzeit auf über 70 Fernstudienangebote und umfasst sozialwissenschaftliche, wirtschaftswissenschaftliche und technische Fachrichtungen.

Die Fernstudiengänge werden von den Professorinnen und Professoren der beteiligten Fachhochschulen im Verbund mit der ZFH durchgeführt und betreut. Zusätzlich erstellen diese Lehrkräfte die benötigten Studienmaterialien, fungieren als Korrektoren und Dozenten während der Präsenzphasen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ZFH sind für die Pflege, Weiterentwicklung sowie den Versand des Studienmaterials zuständig, unterstützen die Hochschulen bei der Öffentlichkeitsarbeit und der Studienorganisation und bieten Interessierten umfassende Beratung zum Fernstudium.

Leitung und Organisation

Der „Staatsvertrag über Fernstudien an Fachhochschulen“ bildet die rechtliche Grundlage für die länderübergreifende Fernstudienkooperation zwischen den Ländern Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland sowie den Rahmen für Struktur und Organisation der ZFH. Die Leitung der ZFH liegt seit dem 1. September 2008 bei Herrn Prof. Dr. Ralf Haderlein. Als Professor des Fachbereiches Sozialwissenschaften der Hochschule Koblenz hat Herr Prof. Dr. Haderlein zugleich auch die Studiengangsleitung des Fernstudiengangs Bachelor of Arts: „Bildungs- und Sozialmanagement mit Schwerpunkt frühe Kindheit“ inne und verfügt somit neben seinem interdisziplinären wissenschaftlichen Hintergrund auch über langjährige Praxis auf dem Gebiet der Entwicklung und Durchführung des Fernstudiums an Fachhochschulen.

Geschäftsführer der ZFH ist seit dem 01. Januar 2011 Herr Marc Bludau.
Seine Führungs- und Hochschulerfahrungen sammelte er an der Fachhochschule Worms in verantwortlicher Stellung mit den Themengebieten "Neuorganisation Verwaltung-EDV", "studentische Angelegenheiten", "Internationales Hochschulmarketing“, sowie "Studium und Lehre“.

Die stellvertretende Geschäftsführung liegt bei Frau Dr. Margot Klinkner, Erziehungswissenschaftlerin mit umfassender Berufserfahrung im Bereich Fernstudienentwicklung, Hochschulmarketing, Qualitätsmanagement und beruflicher Weiterbildung an Hochschulen.

Aufbau und Organisation der Zentralstelle für Fernstudien orientieren sich an ihren Kernkompetenzen, die sich auf die Bereiche Fernstudienentwicklung, Fernstudienverwaltung und -organisation, Marketing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Qualitätsmanagement und Evaluation konzentrieren.

Gremien der ZFH

Leitung der Zentralstelle
Ein(e) Professor(in) des Landes Rheinland-Pfalz, verantwortlich dem zuständigen Ministerium, vertritt das Land Rheinland-Pfalz in den Angelegenheiten der Zentralstelle gerichtlich und außergerichtlich, unterrichtet die Öffentlichkeit über die Erfüllung der Aufgaben und sorgt für eine gedeihliche Zusammenarbeit der Organe der Zentralstelle und der beteiligten Fachhochschulen. Der Leiter wird vom Zentralausschuss für 4 Jahre gewählt.

Der Zentralausschuss
Neben dem Leiter der ZFH gehören dem Zentralausschuss die Präsidentinnen und Präsidenten sowie die Rektorinnen und Rektoren der Fachhochschulen an, die sich an der Entwicklung oder Durchführung von Fernstudien beteiligen. Mitglieder sind ferner Studierende und sonstige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dieser Ausschuss hat über die Errichtung, Änderung und Aufhebung von Fernstudiengängen im Benehmen mit dem Verwaltungsrat zu beschließen.

Die Fachkommissionen
Die Fachkommissionen sind zuständig für Prüfungs- und Studienordnungen, Konzeptionsentwicklung für Lehrmaterialien, Koordinierung von Präsenzveranstaltungen, Auswahl von Autorinnen und Autoren sowie fachliche Begleitung der Erstellung von Studienmaterialien.

Der Verwaltungsrat
Der Verwaltungsrat vertritt die beteiligten Länder, unterstützt die Zentralstelle bei der Erfüllung ihrer Aufgaben, beschließt über zu erlassende Rechtsverordnungen (insbesondere Gebühren) und den Haushaltsvoranschlag und wählt die Geschäftsführung der Zentralstelle. Bei Einführung neuer Studiengänge sowie beim dem Erlass von Prüfungs- und Studienordnungen ist das Benehmen mit dem Verwaltungsrat herzustellen.

Geschäftsführung
Der Geschäftsführer erledigt die laufenden Rechts- und Verwaltungsangelegenheiten. Er ist Beauftragter für den Haushalt nach § 9 der Landeshaushaltsordnung des Landes Rheinland-Pfalz und vertritt den Leiter.

Infos über die ZFH

Unser Flyer gibt Ihnen erste Informationen über die ZFH und das Studienangebot.