"Die Digitalisierung ist eine große Chance - besonders für die Weiterbildung."

Rheinland-Pfälzischer Wissenschaftsminister, Prof. Dr. Konrad Wolf

"Sie prägt und verändert die Studienformate. Sie werden flexibler und können von mehr Zielgruppen genutzt werden. Insbesondere im Fernstudium gehören digitale Studienprozesse heute bereits zum Studienalltag. Blended Learning, eine Mischung aus Präsenz- und Online-Lehre, ermöglicht immer mehr Berufstätigen, eine akademische Weiterqualifizierung mit Job und familiären Verpflichtungen zu vereinbaren. Die Hochschulen im ZFH-Fernstudienverbund haben damit beste Erfahrungen gesammelt – der Ausbau dieses Formats birgt weiteres Potenzial für die zukünftige Ausrichtung der Hochschulen“, so Prof. Dr. Konrad Wolf, Minister des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur.

 

 

"Der zfh-Verbund macht es möglich, trotz Beruf nicht auf einen akademischen Abschluss verzichten zu müssen...

...und leistet damit einen entscheidenden Beitrag zur Durchlässigkeit der Bildungssysteme. Ein Fernstudium bietet Flexibilität: Trotz zahlreicher Verpflichtungen in Familie, Beruf und Freizeit kann ein akademischer Abschluss zeit- und ortsunabhängig erlangt werden. Für die Hochschullandschaft ist das eine wichtige Bereicherung und die Steigerung der Studierenden- und Absolventenzahl zeigt, dass sich das Konzept bewährt.“ Staatsministerin Angela Dorn, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst 

"Die ZFH als Vorreiter im Bereich des Fernstudiums an Fachhochschulen...

Tobias Hans, Ministerpräsident und Wissenschaftsminister des Saarlandes

...hat die Entwicklung des digitalen Lernens und Lehrens von Beginn an miterlebt. Bereits bei ihrer Gründung im Jahr 1998 lag der Kerngedanke des Lebenslangen Lernens zu Grunde. Für ein erfolgreiches Berufsleben genügt es nicht mehr, einmal erlerntes Wissen abzurufen. Aufgrund neuer Erkenntnisse und Entwicklungen in fachlicher sowie technologischer Hinsicht ist ein regelmäßiges „up to date“-Halten von Wissen und Kompetenzen unabdingbar. Die mit der Digitalisierung einhergehende Flexibilisierung  der Lehr- und Lernbedingungen im Fernstudium ermöglicht eine zeit- und ortsunabhängige (Weiter-)Bildung und wird deshalb individuellen Lebenssituationen gerecht. Damit werden neue Zielgruppen erschlossen, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtert sowie eine individuelle Work-Life-Balance ermöglicht. Die vielfältigen Fernstudienangebote im zfh-Hochschulverbund beinhalten nicht nur Bachelor- und Masterstudiengänge, sondern auch mit einem kürzeren zeitlichen Aufwand verbundene Zertifikatsangebote. So erhalten verschiedene Zielgruppen die Möglichkeit, sich zu qualifizieren.  Die ZFH erhöht somit die Sichtbarkeit der einzelnen Hochschulen und ihrer Fernstudienangebote im Verbund und steht ihnen als kompetenter Partner zu Seite", so Tobias Hans, Wissenschaftsminister und Ministerpräsident des Saarlandes.

Lageplan/ Anreiseskizze